Kostenloses Lesefutter

Obwohl die Aktion „Lesefreunde“ ausgefallen ist, müssen die Leser in diesem Jahr nicht auf Gratislektüre verzichten. Kinder wurden zum Welttag des Buches bereits mit einem Aktionstitel versorgt, Comic-Fans kommen am 9. Mai auf ihre Kosten: Zum 6. Mal werden am Gratis Comic Tag rund 300.000 Comic-Hefte verteilt, von Manga über Superhelden, frankobelgische Abenteuer, Disney, Simpsons und Independent-Comics:

  • Die Zahl der teilnehmenden Verlage ist im Vergleich zu 2014 von 13 auf 20 wieder angestiegen, darunter Carlsen, Panini und Cross Cult. Kleinere Verlage beteiligen sich aufgrund der Kosten häufig nur alle zwei Jahre.
  • 34 verschiedene Comic-Titel (2014: 30) stehen zur Auswahl.
  • 241 Händler (2014: 214) haben Exemplare zum Selbstkostenpreis bestellt.

Viele bieten am Gratis Comic Tag außerdem Signierstunden, Ausstellungen, Zeichenkurse und Wettbewerbe an. Teilnehmende Händler können sich auf einen der umsatzstärksten Tage des Jahres einstellen, verspricht Filip Kolek von Reprodukt.

Was hat sich gegenüber den Vorjahren geändert?

Seit dem Anfangsjahr, 2010, sind fast 100 Händler dazugestoßen. Ich vermute, dass fast alle klassischen Buchhandlungen und Ketten wie Mayersche und Hugendubel dabeisein werden. Das spricht ein bisschen für den Trend, dass der stationäre Buchhandel das Medium Comic und die Comicleser als Kunden immer für sich entdeckt.

Warum machen wieder mehr Verlage mit als 2014 (20 statt 13)?

Es sind tatsächlich zwei, drei komplette Neuzugänge dabei, ganz neue Verlage, die erst wenige Jahre wirtschaften. Aber auch so fluktuiert das immer von Jahr zu Jahr, weil vor allem die kleinen Verlage, die zum Teil nur eine Handvoll Publikationen im Jahr haben, nicht immer den passenden Titel für den GCT in dem Jahr haben oder auch wegen der Teilnahmegebühr nur alle paar Jahre mitmachen. Die großen und mittleren Verlage sind quasi fest gebucht und seit 2010 dabei und bei den Indies und Magazin-Verlagen wechselt das jedes Jahr.

Kann man das Umsatzplus beziffern, das den Buchhandlungen durch den Gratis Comic Tag entsteht?

Generell wird gesagt, dass der GCT die umsatzstärkste Zeit im Jahr ist, gleich nach der Weihnachtszeit. Konkretere Zahlen haben wir nicht, weil fast ein Drittel der GCT-Händler klassische Buchhandlungen und Ketten sind. Von denen bekommen wir da nicht so ein direktes Feedback wie bei den kleineren Comicshops.

Wie fällt das Fazit nach fünf Jahren aus?

Sehr, sehr positiv. Wir nähern uns der 250-er-Marke bei den Shops. Die Abläufe beim GCT in Koordination zwischen Verlagen und Handel, Marketing, Vertrieb, etc. sind mittlerweile eingespielt und es gibt kaum noch Reibung. Gleichzeitig wollen wir  – auch in den kommenden Jahren  – aufpassen, dass sich das nicht zu sehr einschleift und „das Besondere“ der Aktion dann zu alltäglich wird. Das wird bei dem nächsten Treffen auch ein Thema sein: Wie können wir dafür sorgen, dass wir zwar jedes Jahr „dasselbe“ machen und es trotzdem immer noch spannend bleibt?

Zum Hintergrund: Sein Vorbild fand der Gratis Comic Tag in den USA. Seit 2002 lockt dort der Free Comic Book Day in die Buchhandlungen. In Deutschland wurden erstmals 2010 kostenlos Hefte mit einer Gesamtauflage von 180.000 verteilt. Ein Jahr später wurde die Druckauflage auf 300.000 erhöht.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kostenloses Lesefutter"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.