Mehr Klicks auf Ihre E-Mails

Nutzen Sie Ihre Kennzahlen

Der einfachste Weg zu klickstärkeren Inhalten ist die Auswertung des Status Quo: Machen Sie eine Liste aller Betreffzeilen Ihrer Mailings und daneben einen Balken mit der Klickrate. Was waren Ihre besten Mailings und was die schlechtesten?

Mit dem Contentplan zu mehr Relevanz

Machen Sie einen Jahresplan, welche Inhalte Sie wann an welche Zielgruppe senden wollen. Nutzen Sie die Auswertungen vergangener Mailings (siehe oben), und bringen Sie mehr und neue Variationen von den Dingen, die gut gelaufen sind. Strengen Sie aber auch Ihre Phantasie an und bringen Sie neue, unerwartete Dinge. 

Klickstarke Headlines und Betreffs

Guter Content will auch gut verkauft sein. Eine Schlagzeile will nur eines: Aufmerksamkeit. Um das zu bekommen, gibt es vier Tricks:  

  • sprechen Sie ein brennendes Problem Ihrer Leser an 
  • versprechen Sie konkreten Nutzen 
  • nehmen Sie Bezug auf ein aktuelles Ereignis
  • erzeugen Sie Bilder im Kopf  

Adword als Text-Tester einsetzen

Nutzen Sie die kleinen Google-Textanzeigen, um Ihre Texte zu Testen. Lassen Sie zwei Headlines gegeneinander laufen, um zu sehen, welcher bessere Klickraten bringt. Hier können Sie auch verrückte kreative Ideen einem Realitätscheck unterwerfen. Sie werden erstaunt sein, was für ungewöhnliche Dinge dabei herauskommen können. 

Der klassische A/B-Test

Ja, das ist nicht neu: Natürlich setzen Sie für Betreffezeilen einen klassischen A/B-Test ein: Erst bekommen zehn Prozent Betreffzeile A und zehn Prozent Betreffzeile B. Sobald das Ergebnis klar ist, bekommen die restlichen achtzig Prozent die bessere Betreffzeile. 

Segmentieren oder personalisieren

Die besten Ergebnisse erhalten Sie natürlich, wenn Sie Menschen mit personalisierten Inhalten ansprechen können – nicht jeder kann das. Wenn nicht, können Sie auch segmentieren: Männer bekommen etwas anderes als Frauen. 

Es soll ALLE interessieren

Wenn Sie die gleiche Headline an alle Empfänger senden, sollte sie auch für alle relevant sein. „Pfiffige Geschenkidee für Babys“ wäre also nichts für einen Massenversender. 

Bilder und Videos ziehen immer

Menschen lieben Bilder und Bewegtbild noch mehr. Das Bild sollte zur Kernbotschaft passen und verlinkt sein. Wichtig: Bilder werden nicht immer angezeigt. Auch die bildlose Darstellung sollte klickstark sein. 

Klare Handlungsaufforderung

Nicht nur das Wörtchen „mehr“, sondern einen klaren Grund nennen, warum ich klicken soll. Dieser „Call-to-Action“ sollte auffällig sein – am besten als Bild. Ein Alt-Text sorgt dafür, dass auch in der bildlosen Darstellung noch immer eine sichtbare Handlungsaufforderung übrig bleibt.

Mehr zum Thema Dialogmarketing auf absolit-blog.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mehr Klicks auf Ihre E-Mails"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften