Wir bedauern die Irritationen

50% auf alle Kalender – und das im November. Diese Rabattaktion der Mayerschen an 15 Standorten hat in der Buchbranche für Wirbel gesorgt. Nach Protesten der Verlage rudert der Regionalfilialist jetzt ein wenig zurück.
Man habe mit der Rabatt-Aktion neue Kunden auf Kalender aufmerksam machen wollen, heißt es zur Begründung aus Aachen. „Leider haben wir es versäumt, diese Aktion mit unseren Verlagen/Lieferanten im vorhinein abzustimmen.“ Aufgrund der „teilweise kritischen Reaktionen“ habe man sich entschieden, die Werbemaßnahmen für die Aktion außerhalb der Filialen einzustellen. Der Nachlass werde den Kunden (wie angekündigt) noch bis Ende November gewährt, „da wir bei unseren Kunden im Wort stehen“. 
Einen Imageschaden für das Kalender-Segment sei nicht beabsichtigt: „Keineswegs liegt es in unserem Interesse, diese für uns wichtige und attraktive Warengruppe in der Kundenwahrnehmung zu beschädigen. Wir bedauern die hierdurch hervorgerufenen Irritationen.“

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wir bedauern die Irritationen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften