165 Verlage an Bord

Der E-Book-Verleih Readfy bereitet nach einer halbjährigen Testphase mit Nutzer-Beschränkung den eigentlichen Start im Juli vor. Das Düsseldorfer Unternehmen will mit 18.000 Titeln debütieren.  

Im Februar hatte Readfy nach eigenen Angaben Titel von rund 120 Verlagen im Katalog, inzwischen seien 165 Verlage an Bord. „Nirgendwo sonst kann Deutschland ab diesem Sommer so viele Bücher kostenlos lesen“, wirbt Readfy in eigener Sache.

Die Firma, die per Crowdinvestment-Kampagne 500.000 Euro eingesammelt hat, erhielt kürzlich den „Best of Mobile Award 2014“ (Haymarket) in der Kategorie „Innovation“.
Das Angebot von Readfy hat buchreport.de hier ausführlich dargestellt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "165 Verlage an Bord"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Leipziger Messe-Tagung: Die (technische) Zukunft des Marketings  …mehr
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    19.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten