Schneller zum Buchhändler

Am Thema E-Book-Preisaktionen scheiden sich in der Branche die Geister: Während einige Verlage und E-Book-Distributeure das in der physischen Buchwelt weitgehend unbekannte Marketingmittel weidlich nutzen, warnt u.a. der Sortimenter-Ausschuss des Börsenvereins vor Gefahren für die Preisbindung. Die Verbands-Tochter MVB arbeitet an einer technischen Lösung, die das Einhalten preisbindungsrechtlicher Mindestanforderungen bei Rabattaktionen erleichtern soll.
Hintergrund: Wenn Verlage die zeitlich befristeten Rabatte kurzfristig kommunizieren, kommen manche Buchhändler in ihren Webshops mit der Umsetzung nicht nach, mit der Folge, dass ein und dasselbe E-Book im Internet mit zwei unterschiedlichen Preisen ausgezeichnet ist.

Im Zuge der technischen Neuaufstellung des Verzeichnisses lieferbarer Bücher (VlB) soll ab Anfang 2015 deshalb auch die Kommunikation von E-Book-Preisaktionen erleichtert werden. Geplant ist u.a., Buchhändler künftig in regelmäßigen Abständen etwa durch regelmäßige Zusendung einer PDF-Datei über die zeitlich befristeten Änderungen zu informieren.

Aber unabhängig von technischen Verbesserungen müssten die Verlage solche Preisänderungen mit einem gewissen Vorlauf an das VlB melden, erklärt Michael Vogelbacher, Leiter der Informationsdienste bei der MVB: Die technische Umsetzung wird auch in Zukunft bis zu drei Tagen in Anspruch nehmen. Idealerweise sollten die Preisaktionen mindestens vier Wochen vor Beginn kommuniziert werden, damit Buchhändler Gelegenheit bekämen, sie in ihrem Internetangebot vorab zu bewerben.

Kommentare

1 Kommentar zu "Schneller zum Buchhändler"

  1. eBuch-Händler | 22. April 2014 um 13:19 | Antworten

    Das ist doch Humbug! Wenn die Buchhändler die VLB Daten einlesen bekommen Sie die Rabatt-Aktionen doch mit. Wo ist das Problem?
    Wenn Herr Vogelbacher sagt das solche Rabattaktionen 3 Tage dauern (was in der digitalen Welt natürlich viel zu lange ist…) muss doch spätestens am 4 Tag im VLB Daten-Feed die Aktualisierung enthalten sein und alle Verkäufer von eBooks haben die Daten.
    Oder liegt es daran das das VLB es nicht immer (oder immer seltener) schafft die Preise richtig zu kommunizieren?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Hjorth, Michael; Rosenfeldt, Hans
Wunderlich
2
Link, Charlotte
Blanvalet
3
George, Elizabeth
Goldmann
4
Korn, Carmen
Kindler
5
Mahlke, Inger-Maria
Rowohlt
15.10.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. Oktober - 24. Oktober

    Neocom 2018

  2. 24. Oktober - 26. Oktober

    Medientage München 2018

  3. 1. November - 30. November

    Buchmesse Istanbul

  4. 5. November - 6. November

    VDZ: Publishers‘ Summit 2018

  5. 6. November

    Kindermedienkongress