Ich bin für den stationären Handel verloren

Kathrin Passig ist bekennende E-Book-Leserin: Sie ärgert sich darüber, wenn sie gezwungen ist, ein Buch in gedruckter Form zu lesen; ihre große Bücherwand hat sie größtenteils abgeschafft. Viele Buchhandlungen sieht sie deshalb dem Untergang geweiht. 
Im Gespräch mit dem Mitgliedermagazin des Schweizer Buchhändler- und Verlegerverbands (SBVV) „Der Schweizer Buchhandel“ (Printausgabe) analysiert die Autorin und Journalistin die Folgen des digitalen Wandels für Leser, Händler und Verleger. 
Seit es Amazon gibt, sei sie eigentlich verloren für den stationären Handel, berichtet Passig mit Verweis auf ihre Vorliebe für englische Bücher. Inzwischen kaufe sie, wann immer es eben gehe, die digitale Version eines Buches. Auf den stationären Handel ist sie seitdem nicht mehr angewiesen: „Es sei denn, das Internet wird wieder abgeschafft, dann würde ich wieder vor der Tür stehen.“
Es mache sie traurig, dass der Handel immer wieder dazu angehalten werde, E-Books zu verkaufen: „Das ist wie in Westernfilmen, wenn einer gezwungen wird, sein eigenes Grab zu schaufeln.“ Passig wünscht sich, dass endlich jemand Klartext mit den Sortimentern redet. „Ich halte das für unterlassene Hilfestellung, dem Buchhändler nicht zu sagen: Es wird euch nicht mehr geben in zehn Jahren. Diese ganzen Geschichten rund um die Beratung zu E-Books, oder: Es gibt doch diese eine schöne Buchhandlung in Berlin und eine in Hamburg – das nützt doch den tausenden anderen Buchhandlungen, die es in zehn Jahren nicht mehr gibt, nichts, denen müsste man doch sagen: verkauft jetzt, an einen, der leichtgläubiger ist als ihr. Dann kriegt ihr noch ein paar Euros dafür.“ 

Foto © Jan Bölsche

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ich bin für den stationären Handel verloren"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018