Hoffnung aus dem Netz

Die internationale Musikindustrie konnte schon 2012 ein Plus verzeichnen, jetzt zieht auch Deutschland nach: Nach mehr als einem Jahrzehnt rückläufiger bzw. stagnierender Umsätze hat sich der deutsche Musikmarkt im 1. Halbjahr 2013 wieder positiv entwickelt, so der Bundesverband Musikindustrie (BVMI).

Danach stieg der Umsatz aus physischen und digitalen Musikverkäufen im Vergleich zum 1. Halbjahr 2012 um 1,5% auf 660 Mio Euro. Was die Buchverlage mit Interesse verfolgen werden:

  • Das Online-Geschäft lässt den Markt wachsen; die Erlöse aus Downloads und Musikstreaming konnten um 16% zulegen.
  • Mit einem Minus von 2,5% fiel der Rückgang im physischen Tonträgergeschäft außerdem deutlich geringer aus als in den vergangenen Jahren.
Die CD dominiert immer noch, Vinyl gedeiht in der Nische
Weitere Details zum deutschen Musikmarkt im 1. Halbjahr 2013:
  • Mit einem Anteil von 75,5% blieben die  physischen Tonträger das Rückgrat der deutschen Musikindustrie, allen voran die CD, die im Vergleich zum 1. Halbjahr 2012 zwar etwas verloren (–2,7%), aber immer noch einen Anteil von 67,5% am Gesamtmarkt hat. Die nach wie vor relativ starke Position der CD in Deutschland erklärt BVMI-Geschäftsführer Florian Drücke damit, dass die deutschen Verbraucher etwas zurückhaltender seien, wenn es um Online-Einkäufe gehe; außerdem gebe es – anders als z.B. in den USA – noch große Verkaufsflächen im stationären Handel.
  • Die Schallplatte konnte ihr Comeback in der Nische weiter fortsetzen: Im Vergleich zu den ersten sechs Monaten des Vorjahres stieg der Vinyl-Umsatz um mehr als 30%, erreichte damit freilich nur einen Marktanteil von 1,8%. 
  • Das Download-Geschäft, das um 5,3% zulegen konnte, erreicht einen Marktanteil von inzwischen rund 20%.
  • Das relativ junge Marktsegment der Streamings verdoppelt seinen Marktanteil auf 4,6%; hier liegt nach BVMI-Angaben mit einem Umsatzanstieg von 105% das momentan größte Wachstumspotenzial des Musikmarkts.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Hoffnung aus dem Netz"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    11.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018