Die umbrandete Preisbindung

Früh im Jahr tut es einen Paukenschlag: Bei einem Referendum lehnen die Schweizer das von der Branche geforderte Preisbindungsgesetz mit deutlichen 56% ab (hier mehr).

Ein weiterer Paukenschlag folgt spät im Jahr: Fünf internationale Großverlage und Apple sehen sich durch eine Kartellklage der EU-Kommission zum sogenannten Agency-Vergleich gezwungen. Sie gestehen zu, zwei Jahre lang auf die Festlegung von E-Book-Preisen durch die Verlage im Rahmen von Agency-Verträgen zu verzichten (hier mehr). Im Dezember wird der Vergleich rechtskräftig (hier mehr).

Die Preisbindung in Deutschland trifft dies unmittelbar ebenso wenig wie die Niederlage in der Schweiz. Unter dem stabilen Schutzschirm der politischen Rückendeckung aller relevanten Parteien beschäftigen sich Börsenverein und Preisbindungstreuhänder mit deren praktischer Umsetzung.

So gehen sie in Musterverfahren erfolgreich gegen drittfinanzierte Gutscheine im Internethandel vor (hier mehr) und diskutieren eine Ausdehnung der fixen Preise auf Selfpublishing-E-Books (hier mehr).

Und wiederholen weitgehend folgenlos ihr ceterum censeo, die exzessive Remissionspraxis in Handel und Verlagen gefährde eben diese politische Rückendeckung für das Grundgesetz der Branche.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Die umbrandete Preisbindung"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Leipziger Messe-Tagung: Die (technische) Zukunft des Marketings  …mehr
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    19.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten