E-Books ohne Rabatt

Apple hat im Streit über Rabatte bei E-Books offenbar erste Konsequenzen gezogen. Bei einer Aktion zum verbilligten Verkauf von iTunes-Karten gibt es den Hinweis, dass die Gutscheine „nicht für den Erwerb von E-Books verwendet werden“ können.
Das Portal iFun berichtet über die neue Rewe-Rabattaktion. Offen sei jedoch, ob Apple bereits eine technische Sperre zum Einsatz der iTunes-Karten beim Kauf von E-Books eingesetzt habe, also schon intern zwischen rabattierten und voll bezahlten Karten unterscheiden könne. „Technisch wäre dies vermutlich sogar möglich, da die Karten beim Kauf aktiviert und somit mehr oder weniger auch registriert werden.“ Technisch die einfachere Lösung wäre aber vermutlich, wenn E-Books generell nicht mehr über Kartenguthaben bezahlt werden könnten. „Dies wäre zugleich aber ein gewichtiger Wettbewerbsnachteil und scheint somit für Apple nur als Notlösung in Frage zu kommen.“
Rückblick: buchreport.de hatte den Preisbindungstreuhänder im Juli 2012 auf die Preisbindungsverstöße aufmerksam gemacht. Die iTunes-Gutscheine wurden wiederholt von großen Einzelhändlern mit Rabatt angeboten, der sich auch beim Kauf von E-Books niederschlägt. In der vergangenen Woche hatte Apple erklärt, eine Lösung des Preisbindungsproblems anzustreben.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "E-Books ohne Rabatt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Was ist möglich? Was hat Potenzial? Und was…  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    11.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten