Kollektives Vorspiel

Die weltweit aktuell wohl erfolgreichste Autorin E.L. James  scheint auch in Deutschland ihren Siegeszug antreten zu können. Schon vor dem offiziellen Verkaufsstart am kommenden Montag (9. Juli) rangiert der erste Band von „Shades of Grey“ (Goldmann Verlag) weit oben auf den Bestsellerlisten:

  • Auf der kommenden SPIEGEL ONLINE-Taschenbuch-Bestsellerliste Belletristik (ab Mittwoch-Nachmittag auf buchreport.de, am kommenden Montag im neuen SPIEGEL) ist „Geheimes Verlangen“ auf Platz 7 neu eingestiegen. Vermutlich hat der Vorabdruck in der „Bild“-Zeitung (Ausriss) Buchhändler zum Vorverkauf animiert.
  • Auf der aktuellen amazon.de-Bestsellerliste liegt der Roman bereits an der Spitze.
In Großbritannien sorgte der Ansturm der Leser im Buchhandel für zwischenzeitliche Lieferprobleme – laut „Bookseller“ mussten u.a. W. H. Smith, Waterstones, Amazon und Blackwell  „Ausverkauft“ melden. Daraufhin habe Random House die konzerneigene deutsche Druckerei GGP in Pößneck mit eingespannt, um gemeinsam mit der britischen Druckerei CPI Bookmarque für Nachschub in Großbritannien zu sorgen.

Bei der GGP-Mutter Arvato heißt es, man habe in den vergangenen Wochen insgesamt 3,5 Mio Bücher für den britischen Markt gefertigt. Auch die Bücher für Random House Deutschland würden in Pößneck gedruckt. „Sollte die Trilogie bei uns ähnlich erfolgreich sein, wie in den USA und in UK, dann werden unser Rotationen auch im Juli mehr als gut ausgelastet sein“, so Christine Bergmann, Verkaufsleiterin Buch bei GGP Media.

Goldmann hat inzwischen nicht nur die Startauflage von Band 1 von 200.000 auf 500.000 Exemplare erhöht, sondern auch die Erscheinungstermine der Folgebände 2 und 3 vorgezogen: „Shades of Grey. Gefährliche Liebe“ (Band 2) erscheint Ende August, „Shades of Grey. Befreite Lust“ Ende Oktober.

Weitere Artikel zum Thema:  
Mehr zum Erfolg von „Fifty Shades“ lesen Sie im buchreport.magazin Juni/2012 (hier zu bestellen), den Erfolg des Erotik-Genres nimmt der kommende buchreport.express 27/2012 unter die Lupe.

Kommentare

4 Kommentare zu "Kollektives Vorspiel"

  1. Was ein Buch , spannend, erotisch, aber auch was mich emotional – grade am Schluss – sehr berührt hat. Das hat selten ein Buch geschafft . Deshalb sehr empfehlenswert!

  2. Ich habe dieses Buch innerhalb von fünf Tagen gelesen, einfach super…

  3. Habe das  Buch bereits am Wochenende stapelweise in Kölner Buchhandlungen gesehen…. Soviel zum Erstverkaufstag.

    • Bibliophilia | 4. Juli 2012 um 18:27 | Antworten

       Ich als Buchhändlerin kann Ihnen sagen: Wir haben keinerlei Nachricht bekommen, dass es einen Erstverkaufstag gibt.
      Denn wir als kleine Buchhandlung halten uns immernoch an alle EVTs.
      Also bitte urteilen sie nicht einfach ohne Einblick in die Branche.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Wenn ERPs verheiratet werden… Reclam profitiert vom Digitaldruck  …mehr
  • Internet-Sicherheit: Priorität für IT und Management  …mehr
  • Soll man die IT-Infrastruktur in die Cloud auslagern?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    2
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Leon, Donna
    Diogenes
    5
    Winslow, Don
    Droemer
    17.07.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juli - 24. Juli

      Nordstil Sommer

    2. 25. Juli

      Arbeitstagung der Herstellungsleiter

    3. 22. August - 26. August

      Gamescom

    4. 23. August - 27. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover