Spannung stabilisiert

Das Segment Spannung hat sich im Buchhandel nach vorläufigen Zahlen 2011 besser geschlagen als das übrige Sortiment. Bis Ende November lag der Umsatz nur 0,8% unter Vorjahr, während die Belletristik insgesamt noch ein Minus von 2,5% auswies und über alle Warengruppen sogar – 4% zu Buche standen.

Um die Bedeutung des Themas Spannung im Buchhandel einzuschätzen, kann man etwa folgende Faustformel verwenden: 

  • 8 bis 10% setzt ein Allgemeinsortiment in Deutschland im Schnitt mit der Warengruppe 1.2 „Spannung“ um. 
  • Betrachtet man nur das Romansegment, sorgen die Spannungsbücher für etwa ein Viertel aller Belletristikumsätze.

Was macht Krimis so erfolgreich? Welche Themen haben derzeit Konjunktur? Und wie können Sie Ihre Krimiregale mit Sachbüchern aufwerten? Antworten finden Sie im buchreport.spezialKrimi & Thriller“, das dem aktuellen buchreport.magazin 1/2012 beiliegt und das Sie hier bestellen können.

Aktuelle und komplette Zahlen zur Umsatzentwicklung im Jahr 2011 bringt am 5. Januar der buchreport.express 1/2012.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Spannung stabilisiert"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Suter, Martin
Diogenes
2
Ferrante, Elena
Suhrkamp
3
Ferrante, Elena
Suhrkamp
4
Auster, Paul
Rowohlt
5
Fitzek, Sebastian
Droemer
20.02.2017
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 7. März - 18. März

    Litcologne

  2. 11. März - 19. März

    Münchner Bücherschau junior

  3. 14. März - 16. März

    Londoner Buchmesse

  4. 17. März

    HR-Future Day

  5. 18. März

    Recruiting Day