Kanadisches Tête-à-Tête

Der E-Book-Spezialist Kobo streckt seine Fühler in Europa, wie angekündigt, weiter aus: Zur Frankfurter Buchmesse verkünden die Kanadier, dass nun auch Frankreichs führende Buchkette Fnac das Kobo-Angebot integriert.

Ab dem vierten Quartal sollen die Kobo-Geräte in 81 Geschäften sowie online über Fnac.com verkauft werden. E-Reading-Experten in den Filialen werden das Kobo-Angebot vor Ort demonstrieren und die Kunden in die Nutzung der Geräte einführen. Das erklärte Ziel: Die Partnerschaft soll Kobo zur beliebtesten E-Reading Plattform im französischen Markt machen.

In Frankreich liegt der Anteil der E-Books am Gesamtmarkt laut der internationalen Studie des buchreport-Korrespondenten Rüdiger Wischenbart bei 1,8%. Aktuell sind rund 66.000 Novitäten in digitaler Form verfügbar. Mit Kobo zusammen wird Fnac nach eigenen Angaben der größte E-Bookstore in Frankreich, trifft aber auf starke Konkurrenz: Erst kürzlich hat Amazon mit einem französischen Kindle-Programm gestartet.

Als Teil der Partnerschaft wird Kobo kostenlose E-Reading Apps auf Französisch für iPhone, iPad, iPod touch sowie Android und Playbook entwickeln. Zudem bietet Kobo auch eine lokalisierte Version des Social Reading-Programms unter der Marke „Kobo by Fnac“. Mit Reading Life können sich Anwender mit Freunden oder Buchclubs verbinden und über soziale Netzwerke über ihre Lieblingsbücher diskutieren – z.B. auf Facebook. Sie können Statistiken zu ihrer Bibliothek und ihren Leseaktivitäten verfolgen.

Zusätzlich zu seiner internationalen Verkaufsplattform, hat Kobo jeweils einen Vertrieb in den USA, Kanada, Deutschland, Großbritannien, Australien, Neuseeland und Hong Kong. Der Kobo-Shop bietet eine Auswahl von über 2,5 Millionen E-Books, Zeitungen und Zeitschriften.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kanadisches Tête-à-Tête"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
2
Sparks, Nicholas
Heyne
3
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
4
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
5
Schätzing, Frank
Kiepenheuer & Witsch
10.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 20. September

    lebenswert 2*2018

  3. 20. September - 21. September

    Next 2018

  4. 21. September - 23. September

    17. Lektorentage in Nürnberg

  5. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018