Post für mehr Lebendigkeit

Mehrere unabhängige Sortimenter wollen auf den Buchtagen in Berlin am 10. Juni die Wiedereinführung der Briefwahl beantragen. Dies meldet der Arbeitskreis unabhängiger Sortimente (AkS). Begründung: Die Erfahrung zeige, dass nur wenige Mitglieder des Börsenvereins persönlich an den Hauptversammlungen teilnehmen. Die Stimmübertragung an Kollegen sei kein zufriedenstellender Ersatz. Es entstehe eine „immer größere Gleichgültigkeit gegenüber wichtigen Verbandsthemen und -entscheidungen“.

Wird die Briefwahl wieder eingeführt, stärke dies den inhabergeführten Buchhandel „in einem pluralistischen, lebendigen Börsenverein über alle Sparten- und Größenklassen hinweg“, so die Hoffnung des Arbeitskreises.

Der AkS ruft deshalb die Sortimenter auf, zu den Buchtagen nach Berlin zu kommen oder von der Stimmübertragung Gebrauch (hier das Formular dazu) zu machen, um über die Briefwahl abzustimmen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Post für mehr Lebendigkeit"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 13. September - 23. September

      Harbour Front Literaturfestival 2017

    2. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    3. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    4. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    5. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse