Eklat und Einigkeit

Libreka sorgt für Streit. Aufregung und Heftigkeit mögen sich aus verschiedenen Perspektiven unterschiedlich darstellen, aber als „weit überwiegender Konsens“, wie von Verbandsverantwortlichen formuliert, lässt sich die Situation schwerlich treffend beschreiben. Dass Zwischenbuchhändler im Branchenparlament die Entwicklung des Projekts heftig kritisieren, den Verkauf fordern und offen mit Austritt drohen, bildet einen Widerspruch ab, der sich „draußen“ auch in den anderen Sparten regt – bis hin zur Grundsatzfrage, ob der Verband überhaupt wirtschaftlich tätig sein sollte.

Dabei wurde am selben Vormittag in Frankfurt eine andere Wirtschaftsaktivität eindrucksvoll bestätigt und aufgewertet: Gegen die Erhebung des VlB zur Referenzdatenbank für die Preisbindung, gegen die es im Branchenparlament vor Jahresfrist noch Bedenken gab, erhob sich diesmal keine Widerrede.

Der entscheidende Unterschied zwischen dem entzweienden und dem einigenden Projekt ist wohl: Die Etablierung der Referenzdatenbank VlB reagiert auf ein konkretes Bedürfnis vieler Mitgliedsunternehmen und es gibt gute Gründe für eine Problemlösung auf Branchenebene. Dem Projekt Libreka, formerly known as Volltextsuche Online, ist ein vergleichbar konkretes Bedürfnis vor Jahren abhanden gekommen. Geblieben ist eine technische Infrastruktur mit vagem strategischem Potenzial. Ohne klar definierbaren Nutzen für die Mitglieder aber muss jede wirtschaftlich relevante Branchenlösung zwangsläufig Streit über ihre Sinnhaftigkeit und Legitimität auslösen.

So betrachtet könnte der in Frankfurt beobachtete Unterschied als Orientierungshilfe dienen – wenn nicht für die Zukunft von Libreka, dann wenigstens für künftige Diskussionen über die Wirtschaftsaktivitäten des Verbandes.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Eklat und Einigkeit"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Leipziger Messe-Tagung: Die (technische) Zukunft des Marketings  …mehr
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    2
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    5
    Murakami, Haruki
    DuMont
    12.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten