Bitterer Abschied

Beim Dortmunder Logistiker Rhenus stehen mehr als 100 Stellen auf der Kippe. Grund für den möglichen Stellenabbau ist offenbar der Umzug der Dienstleistungen für Thalia zu einem anderen Logistikzentrum von Rhenus.

In der vergangenen Woche hatte Rhenus (Umsatz: rund 2,7 Mrd Euro, 16.300 Beschäftigte an 290 Standorten) die Mitarbeiter über die Veränderungen am Standort im Ruhrgebiet informiert: Zum Ende des Jahres 2011 werde der größte von acht Kunden des Logistikzentrums umziehen. Nach Informationen der „Ruhrnachrichten“ handelt es sich dabei um Thalia. Bislang hat Rhenus von Dortmund aus bundesweit über 100 Filialen der Hagener beliefert. Die Bücher werden bei Rhenus etikettiert und nach Themengruppen sortiert sowie in Mehrwegbehälter gepackt. Der Filialist benötige „wegen des eigenen Wachstums“ mehr Platz und kürzere Vorlaufzeiten zu Paketdienstleistern, was in Dortmund nicht möglich sei.
 
Wie das Unternehmen mitteilt, werde am Standort Dortmund-Wambel auch noch nach 2011 die Logistik für mehrere andere Kunden abgewickelt, deren Verträge zum Teil bis zum Jahr 2014 liefen. „Nun steht das Unternehmen vor der Aufgabe, neue Aufträge zu akquirieren, um die durch den Projektverlust gefährdeten mehr als 100 Arbeitsplätze erhalten zu können.“
 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bitterer Abschied"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Ferrante, Elena
Suhrkamp
21.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften