buchreport

Bitterer Abschied

Beim Dortmunder Logistiker Rhenus stehen mehr als 100 Stellen auf der Kippe. Grund für den möglichen Stellenabbau ist offenbar der Umzug der Dienstleistungen für Thalia zu einem anderen Logistikzentrum von Rhenus.

In der vergangenen Woche hatte Rhenus (Umsatz: rund 2,7 Mrd Euro, 16.300 Beschäftigte an 290 Standorten) die Mitarbeiter über die Veränderungen am Standort im Ruhrgebiet informiert: Zum Ende des Jahres 2011 werde der größte von acht Kunden des Logistikzentrums umziehen. Nach Informationen der „Ruhrnachrichten“ handelt es sich dabei um Thalia. Bislang hat Rhenus von Dortmund aus bundesweit über 100 Filialen der Hagener beliefert. Die Bücher werden bei Rhenus etikettiert und nach Themengruppen sortiert sowie in Mehrwegbehälter gepackt. Der Filialist benötige „wegen des eigenen Wachstums“ mehr Platz und kürzere Vorlaufzeiten zu Paketdienstleistern, was in Dortmund nicht möglich sei.
 
Wie das Unternehmen mitteilt, werde am Standort Dortmund-Wambel auch noch nach 2011 die Logistik für mehrere andere Kunden abgewickelt, deren Verträge zum Teil bis zum Jahr 2014 liefen. „Nun steht das Unternehmen vor der Aufgabe, neue Aufträge zu akquirieren, um die durch den Projektverlust gefährdeten mehr als 100 Arbeitsplätze erhalten zu können.“
 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bitterer Abschied"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Daniela Koch empfiehlt »Die Erfindung des Ungehorsams«  …mehr
  • Peter Peterknecht: Profilieren in der Pandemie  …mehr
  • Minijobber haben keinen Lohnanspruch bei Corona-Lockdown  …mehr
  • Schweizer Filialist Orell Füssli expandiert  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten