(Anzeige)

(Anzeige)
Verlage
Freitag, 02. November 2012 (10:25 Uhr)


Carlsen startet E-Book-Soap „So verliebt, so verwirrt, so schön“

Pubertät in fünf Dosen

Wenn es einen Trend bei Inhalten bzw. Formaten im E-Book-Jahr 2012 gibt, dann digitale Bücher in Serie, mit denen selbst Margaret Atwood experimentiert. Nach Amazon, Bastei Lübbe, Pabel Moewig und Egmont steigt auch Carlsen ins Episoden-Geschäft ein: mit einer Teenie-Soap.

Seit dem 8. Oktober veröffentlichen die Hamburger jede Woche einen neuen Teil der Teenager-Romanreihe „So verliebt, so verwirrt, so schön“ für iPad, iPhone und iPod Touch; am 5.11. erscheint bereits der 5. und letzte Teil. Neben dem Text umfasst die Serie Soundeffekte, Animationen und Videos, schreibt der Verlag. Umgesetzt wurde das Projekt vom Dortmunder E-Book-Spezialisten Readbox. Mehr zum Projekt auf der Facebook-Seite. Und hier der Trailer zur Serie.

Am weitesten vorangeschritten mit den E-Book-Serials ist Bastei Lübbe. Von den Kölnern stammen die Spannungs-Serien „Apocalypsis“ und „Survivor“ sowie, seit Mitte Oktober, die ins Serienformat transferierten „Jerry Cotton“-Hefte (als E-Book im Epub-Format für 1,99 Euro, als Read-and-Listen-Version für den Apple iBookStore à 2,49 Euro und als Hörbuch im MP3-Format für 1,99 Euro). 

Ende November startet außerdem das Multimediaprojekt „Coffeeshop“. Details zur Serie:

  • Im Zentrum steht die Geschichte einer jungen Frau, die sich mit dem ungewöhnlichen Job einer „Sachensucherin“ – ihr Büro befindet sich im trendigen Szene-Café – selbstständig macht. 
  • Interessierte können sich Texte und Hörbuch, aber auch Filmsequenzen, Bilder oder begleitende Spiele herunterladen, jeweils nach Wunsch in den Formaten App, Enhanced Epup oder MP3.
  • Die „Coffeeshop“-Geschichten stammen von der Autorin Gerlis Zillgens. Die Vielschreiberin, Schauspielerin und Kabarettistin hat in der Vergangenheit bereits mehrfach neue Formate und Adaptionen englischsprachiger Sitcoms für diverse Sender entwickelt. 
  • Wöchentlich sind zwölf Episoden geplant, die Preise bewegen sich pro Folge und abhängig von der Darreichungsform zwischen 99 Cent und 1,59 Euro. 
  • Bei der technischen Umsetzung und bei der fälligen Investition übt Bastei Lübbe den Schulterschluss mit Saxonia Media in Leipzig (produziert u.a. TV-Serien wie „In aller Freundschaft“ oder „Polizeiruf 110“).
  • Für das Projekt zapfte Lübbe öffentliche Fördermittel an; der „Coffeshop“-Plot soll auch den Weg ins Fernsehen finden. Saxonia führt nach Angaben von Bastei Lübbe darüber Gespräche mit dem ZDF.

Eine Übersicht über weitere Serien-Aktivitäten deutscher Buchverlage ist hier zu lesen.



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2013

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de