(Anzeige)

(Anzeige)

Die Schere im Teenager-Kopf

Angesichts der abflauenden Wachstumsdynamik von Ebooks schauen sich Verlage ihre – möglichen – Zielgruppen genauer an. Die besten Chancen müssten digitale Bücher doch bei „digitalen Natives“ haben, Kindern und Jugendlichen, die mit elektronischen Medien aufgewachsen sind. Doch die Lese-Realität sieht anders aus, wie die Marktforscher von Nielsen herausgefunden haben. mehr...

Kein Vertrauen in Last-Minute

Weil volle Innenstädte nicht jedermanns Sache sind, Weihnachten aber trotzdem Geschenke unter dem Baum liegen sollen, könnte im umsatzstärksten Quartal die ganz große Zeit des Online-Shoppings schlagen. Letztlich eine Frage des Timings und des Lieferversprechens: Der Handelsverband Deutschland und das E-Commerce-Center Köln haben sich unter den Händlern umgehört. mehr...


Piraten im Visier der Staatsanwälte

Die Staatsanwaltschaft München arbeitet offenbar an einem Coup gegen Ebook-Piraten. Sie hat Durchsuchungsbefehle gegen die Betreiber der Seiten spiegelbest.me und ebookspender.me erlassen – wegen urheber- und steuerrechtlicher Vergehen. Anzeige erstattet hatten die Verlagshäuser Random House, Bonnier, dtv, Bastei Lübbe und Holtzbrinck.  mehr...

Jenseits der „Shorts“

Die Self-Publishing-Plattform Books on Demand (BoD) erweitert ihr Produktangebot: Erstmals bietet sie ihren Kunden nun ein Komplettpaket für digitale Bücher an. Das für die Autoren kostenlose Programm „BoD E-Book“ vereint vorhandene Optionen mit neuen Services und Wahlmöglichkeiten.

mehr...

Können wir Ihnen helfen?

Das viel zitierte Stichwort Discoverability, die Sichtbarmachung und Auffindbarkeit von Büchern, stand bei der „Penguin Hotline“ Pate, die am 1. Dezember in den USA freigeschaltet wurde. Seither hat sich der Buchempfehlungsservice der Penguin Publishing Group zu einem veritablen Kundenbindungsinstrument entwickelt. Auch Rowohlt spricht bietet Hilfe bei der Geschenke-Suche an. mehr...

Lust auf mehr

Seit die „Shades of Grey“-Trilogie die Spitzenplätze der Bestsellerlisten gestürmt hat, sind erotische Romane im deutschen Buchhandel salonfähig. An den Megaerfolg von E.L. James konnte Heyne mit der „Crossfire“-Serie von Sylvia Day anknüpfen. Der vierte Teil der Reihe steigt auf Rang 4 der Bestsellerliste ein. mehr...

Arrondierung im Steuerfach

Die Schweitzer Fachinformationen wachsen im Steuerberatungsgeschäft. Die bundesweit aktive Fachbuchhandels-Kette hat jetzt eine einschlägige Versandbuchhandlung übernommen. mehr...

„Klebestoff zwischen Technologie und Inhalt“

Wenn Microsoft mit Verlagen kooperiert, ist Gerrit Pohl im Spiel. Der „Senior Evangelist“ in der deutschen Dependance des US-Technologieunternehmens rekapituliert im Jahresrückblick von buchreport.de einen großen Fußball-Irrtum, ärgert sich über Insellösungen und setzt auf einen intensiveren Branchen-Dialog. mehr...

80% schon verkauft

Das Festival Lit.Cologne vermeldet eine Ticket-Nachfrage in Rekordausmaß: Nach dem ersten Vorverkaufswochenende waren bereits 65.000 der 100.000 verfügbaren Karten vergeben. Damit wird der Höchstwert vom vergangenen Jahr nochmals übertroffen. mehr...

Abschied von Amazon

Daphne Durham verlässt Amazon. Die 2013 angetretene Verlegerin von Amazon Publishing, die in dieser Position auf Larry Kirshbaum folgte, wendet sich nach 15 Jahren von dem E-Commerce-Riesen ab. Ersetzt wird Durham ab Mitte Januar von Mikyla Bruder, der bisherigen Vertriebsleiterin von Amazon Publishing. mehr...

Neue Besteuerung für den Digitalmarkt

Der 1. Januar 2015 ist eine Zäsur auf dem E-Book-Markt der EU. Durch das Bestimmungslandprinzip verlieren Amazon & Co. Steuervorteile. Das buchreport.magazin zeigt ausführlich, worauf Verlage und Shops achten müssen. mehr...


Umbreit dockt bei BroCom an

Vor drei Jahren sagte KNV-Chef Oliver Voerster dem Zwischenbuchhandel eine massive Konzentration bevor, am Ende würden nur noch vier große Auslieferungen übrig. Mit dieser Prognose im Ohr dürften viele Branchenakteure die Nachricht lesen, dass Brockhaus/Commission und Umbreit ihre Auslieferungen Mitte 2015 im Großraum Stuttgart zusammenlegen. mehr...

„Weniger jammern, mehr gestalten“

Auf der privaten Agenda steht bei Felix Rudloff ein Berglauf, beruflich will der Bastei Lübbe-Vorstand insbesondere den E-Shop Beam zum Erfolg führen. Ein Jahresrückblick und Ausblick für buchreport.de. mehr...

Nicht unnötig klein machen

Bereits seit 2010 beliefert der Comic-Verlag Tokyopop Amazon nicht mehr direkt. Für Verleger Joachim Kaps ist der Online-Riese aber nicht der Sündenbock in allen Konflikten. mehr...

„Hobbit“ kurbelt Buchverkauf an

Wenn am 10. Dezember mit „Die Schlacht der fünf Heere“ der dritte und letzte Teil von Peter Jacksons Verfilmung des Fantasy-Klassikers „Der Hobbit“ in die Kinos kommt, darf sich Klett-Cotta wieder auf eine steigende Tolkien-Nachfrage freuen. mehr...

„Die Branche ändert sich rasant“

Claudia Häußermann ist kaufmännische Geschäftsführerin bei Kiepenheuer und Witsch. Ihr größter Irrtum lag im Sommer, ihre Sympathie bei den „Arsch huh“-Aktivisten. Die neue Folge im buchreport.de-Jahresrückblick. mehr...

Doppelspitze fürs Digitale

Verstärkung fürs Digitalsegment: Gemeinsam mit Uwe Naumann koordiniert Kathrin Blum (Foto: privat) ab sofort die Ebook-Aktivitäten von Rowohlt. Ihre Aufgaben sind die Weiterentwicklung der bestehenden Digitalprojekte sowie die strategische Ausrichtung des Ebook-Programms. mehr...

Verringerter Rückstand

Die Nachfrage in den Buchhandlungen hat sich vergangene Woche dynamisch entwickelt. Die Umsätze liegen zwar noch unter Vorjahr, aber der Rückstand ist kleiner geworden. mehr...

Keine „eBooksForAll“

„Es wäre die größte digitale Verlagsgeschichte des Jahres gewesen“, urteilt Nate Hoffelder. Für das Tech-Portal „The Digital Reader“ arbeitet er die Geschichte eines nie gestarteten Digitalprojekts auf, des Ebook-Shops von Hachette. mehr...

Auf Spurensuche

Die Schauspielerin und Regisseurin Adriana Altaras erforscht ihre Familiengeschichte. Als Buch war „Titos Brille“ ein voller Erfolg. Ab Donnerstag, 11. Dezember, kommt die Spurensuche in Form eines Doku-Roadtrips ins Kino. Schon einen Tag früher kommt das Finale der „Hobbit“-Trilogie auf die Leinwand. mehr...



ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de