(Anzeige)

(Anzeige)

Triumvirat für „außerordentliche Umbrüche“

Der Verband der internationalen Buchhändler hat eine neue Spitze. Die Nachfolge von Ex-Präsident John Mc Namee treten drei Co-Präsidenten an, darunter Kyra Dreher, Geschäftsführerin des Sortimenter-Ausschusses im Börsenverein. mehr...

Der Glanz der Hauptstadt

Schon in den Frankfurter Messehallen war dies ein Thema, jetzt wird es bestätigt: Ganske zieht die Verlagstochter Hatje Cantz Mitte 2015 nach Berlin um. mehr...

Nur kleine Spuren in den Charts

Zwar ist Kindle Unlimited erst vor nicht einmal einer Woche in Deutschland gestartet. Doch es lassen sich bereits erste Folgen ablesen. mehr...

Geld für die „Sensibilisierung“

Sie gehörte zu den Politikern, die am Main Gesicht zeigten. Doch Monika Grütters hatte am Messe-Samstag nicht nur ein Lächeln auf den Lippen und warme Worte im Gepäck. Sie gab einen Ausblick auf Ziele und Modalitäten des „Deutschen Buchhandelspreises“. mehr...

Impressionen von der Frankfurter Buchmesse 2014

Kohl und die Konkubinen

Kaum eine Buchmesse hat so vielfältige Eindrücke hinterlassen wie diese. buchreport.de zeigt Bilder zum diesjährigen Branchen-Catwalk am Main. mehr...


„Buchverlage dehnen ihre Spielräume aus“

Die Frankfurter Buchmesse ist nach fünf Veranstaltungstagen mit einem leichten Besucher-Minus zu Ende gegangen. Messe-Direktor Juergen Boos und Iris Schwanck, Projektleiterin des finnischen Gastlandauftritts, ziehen nichtsdestotrotz eine durchweg positive Bilanz. mehr...

Digitalisierung soll Weltbild-DNA werden

Die Zeit des Zitterns bei Weltbild ist vorbei: Der Einstieg von Droege ist in trockenen Tüchern, die Werte der alten Verlagsgruppe sind im Zuge des Closings auf die neu gegründete Weltbild-Gruppe übertragen worden. In Augsburg wird jetzt an einer veränderten Strategie gefeilt. mehr...

Vorbild Malala

Mit Malala Yousafzai erhält eine Bürgerrechtlerin und zugleich Bestseller-Autorin den diesjährigen Friedensnobelpreis. Die junge Pakistanerin wird für ihren Kampf für die Rechte von Kindern ausgezeichnet. Zwei deutsche Buchverlage freuen sich mit der 17-Jährigen. mehr...

Vom Wert des Menschen

Der Journalist Jörn Klare ist der Frage nachgegangen, wie viel ein Mensch wert ist. Seine Ergebnisse veröffentlichte er 2010 in dem Sachbuch „Was bin ich wert?“. Nun ist der Dokufilmer Peter Scharf der selben Frage nachgegangen. Die Antwort gibt es ab Donnerstag im Kino. mehr...

Wenn Indies kuscheln

Selfpublishing ist seit Jahren einer der Megatrends der Branche. Doch während der Siegeszug der Soloverleger lange Zeit als disruptiv eingeschätzt wurde, zeigen die Initiativen von De Gruyter sowie eBuch/BoD, dass es gute Ideen zur Einbindung von Selfpublishing in etablierte Branchenstrukturen gibt. Auch der Buchhandel kann davon profitieren. Es mehr...

Lesesaal auf digital

Nicht nur die „Süddeutsche Zeitung“ testet Social Reading. Auch die „FAZ“ plant eine entsprechende Diskussionsplattform. Kooperationspartner ist Sobooks von Christoph Kappes und Sascha Lobo. mehr...


Quereinsteiger machen das Rennen

Es war überfällig, dass in der Branche nicht nur gedruckte, sondern auch digitale Bücher für ihre Ästhetik ausgezeichnet werden. In dieser Woche ist erstmals „Der Deutsche eBook Award“ verliehen worden. Freuen konnten sich allerdings nicht die Verlage. mehr...


Kann Amazon auch Ladengeschäft?

Die Geschichte von Amazons Einstieg in den stationären Handel ist lang. Schon vor rund drei Jahren gab es erste Meldungen zu einem Pilot-Geschäft, das in eine Filialkette münden könnte. Jetzt folgt das nächste Kapitel. Das „Wall Street Journal“ berichtet, dass Amazon noch vor Weihnachten ein Geschäft in New York eröffnen will. mehr...

Gedruckt schlägt digital

Gedruckte Bücher verkaufen sich in den USA in den ersten sechs Monaten des Jahres besser als E-Books. Das zeigen Nielsen-Zahlen. mehr...

Debüts mit großer Strahlkraft

Die Frankfurter Buchmesse gehört zu den Premium-Marktplätzen der Rechtehändler. Über zwei heiße Eisen, die in diesem Jahr feilgeboten wurden, berichtet "Publishers Weekly". Die Debüts sollen für siebenstellige Summen an US-amerikanische Verlage verkauft worden sein. mehr...

Franzose reüssiert

Der Literatur-Nobelpreis geht in diesem Jahr an den Franzosen Patrick Modiano – „für die Kunst des Erinnerns, mit der er die unbegreiflichsten menschlichen Schicksale heraufbeschwört und die Lebenswirklichkeit der Besatzungszeit enthüllt“. Die Bücher des Schriftstellers erscheinen in deutscher Übersetzung bei Hanser, dtv und Suhrkamp. Für den neuen Hanser-Verleger Jo Lendle (Foto) „ein irrer Einstieg“. mehr...

Nutzerdaten nachzulesen

Adobe droht ein Datenschutz-Skandal: Die hauseigene DRM-Software Digital Editions 4 speichert Nutzerdaten von E-Book-Lesern und sendet diese unverschlüsselt an die Unternehmens-Server. In einer Stellungnahme bestätigt Adobe einen Teil der Vorwürfe. mehr...

„Kein Grund zu schwärmen“

Amazons deutsche E-Book-Flatrate hat große Lücken – so lautete unsere erste Bilanz. SPIEGEL Online hat sich Kindle Unlimited im Detail angeschaut und das Angebot mit den Konkurrenten Skoobe und Readfy verglichen. mehr...

Herbst der Bestseller

Für die Programmplanung der Buchverlage bleibt die Frankfurter Buchmesse der entscheidende Fixpunkt. Diese Strategie der Verlage spiegelt sich auch beim Blick auf die aktuellen Bestsellerlisten wider, auf denen 22 neue Titel aufgeschlagen sind. mehr...

„Handel ist eher Bestellabwickler“

Ist der Selfpublishing-Boom auch eine Chance für den stationären Buchhandel? Anders als Wettbewerber BoD und die Händler-Genossenschaft eBuch hegt Sönke Schulz, Geschäftsführer des Dienstleisters Tredition, da keine großen Erwartungen. mehr...



ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de