(Anzeige)

(Anzeige)
Buchhandel
Dienstag, 20. November 2012 (15:30 Uhr)


Orell Füssli eröffnet „physischen“ E-Book-Shop

Dach überm Kopf

Die Orell Füssli Buchhandlungen (an der die Münchner Buchhändler-Familie Hugendubel zu 49% beteiligt ist) haben zum Auftakt des Weihnachtsgeschäfts in ihrer Filiale Kramhof in Zürich einen „ersten physischen E-Book-Shop“ eröffnet. E-Books bekommen ein eigenes Dach.

Auf 20 qm als Shop-in-Shop konzipiert, werden E-Reader präsentiert und zum Ausprobieren bereit gestellt. Besonderheit ist die Intensivbeatmung der Kunden: Vier einschlägig ausgebildete Verkäufer beraten bei der Geräteauswahl und sollen Hilfestellung beim Kauf und Download der E-Books geben. „Die kompetente Beratung durch ein spezialisiertes Team ist einmalig in der Schweiz“, streicht der Schweizer Filialist (14 Läden) heraus, der zusammen mit Thalia.ch den Markt anführt. Kürzlich hatte die österreichische Schwester Thalia.at ein ähnliches Konzept einer „eReading-Lounge“ in Wien realisiert.

Weitere Merkmale des Orell Füssli-E-Book-Engagements:

  • An der bereit stehenden Surfstation kann im Angebot von mehr als 400.000 Titeln gestöbert werden, die über Wifi direkt im Laden heruntergeladen werden.
  • Zwei neue E-Reader-Modelle von Bookeen, der Odyseey 2013 Edition und der FrontlightHD, werden mit einem integrierten Download-Shop angeboten.
  • E-Books von Orell Füssli sind auch für iPad und Android-Tablet-Nutzer zugänglich über Apps, die bereits seit Anfang 2012 gratis verfügbar sind.
  • Unabhängig davon, für welches Lesegerät sich die Kunden entschieden haben, kann mit einem einzigen Kundenkonto (single login) auf das ganze Angebot zugegriffen werden.


blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de