Umsatztrend

Buchumsätze lagen im April 7% über Vorjahr
PLUS

Buchumsätze lagen im April 7% über Vorjahr

Die Osterumsätze haben wie erwartet den aufgelaufenen Umsatzrückstand reduziert. Neben den Kinderbüchern fürs Osternest haben auch die ebenfalls geschenkfähigen Romane überproportional zugelegt, angeführt von Jussi Adler-Olsens „Selfies“. … mehr


Buchhandel verringert den Rückstand

Das Ostergeschäft hat dem Buchhandel im April ein deutliches Umsatzplus beschert. Nach den ersten 4 Monaten liegt die Branche aber weiterhin unter Vorjahr. Gegensätzliche Entwicklungen gab es in Österreich und der Schweiz. … mehr


PLUS

Der verkürzte Rückstand

Vor Ostern haben die Buchhandlungen gut verkauft. Vor allem das stationäre Geschäft brummte. Der im 1. Quartal aufgelaufene Umsatzrückstand gegenüber dem Vorjahr wurde halbiert. Im … mehr


PLUS

Die große Osterei-Verschiebung

Der bewegliche Ostertermin beschert dem Handel von Jahr zu Jahr mehr oder weniger heftige Umsatzausschläge und Ungewissheit über die tatsächliche Konjunktur. Diesmal ist zumindest die … mehr


März-Umsätze deutlich im Minus

In den deutschsprachigen Buchmärkten wurde im März deutlich weniger umgesetzt als vor einem Jahr. Als Hauptursache für das frostige Klima gilt das in den April verschobene Ostergeschäft. Wie es wirklich um die Frühjahrs-Buchkonjunktur steht, wird sich damit erst in ein paar Wochen zeigen.

… mehr



PLUS

Der Dezember hält das Plus fest

Der 2016 extrem lange Advent hat das buchhändlerische Geschäft ziemlich entzerrt, mit der Ungewissheit, ob der Schlussspurt reicht, um den kleinen Vorsprung von Ende November … mehr


Sattes Umsatzplus in der Weihnachtswoche

Die Weihnachtswoche hat dem Buchhandel einen fulminanten Endspurt beschert. Der Ansturm verteilte sich aber etwas besser als in der (gedrängten) Vorjahreswoche auf die einzelnen Verkaufstage. … mehr


PLUS

November-Zahlen machen Mut

Der stationäre Buchhandel geht mit Schwung ins Weihnachtsgeschäft. Die per Buchhandelsumfrage gemessene optimistische Stimmung dürfte ein Stück weit auch von den Mut machenden November-Zahlen getragen worden sein, die eine gute Basis für das Saisonfinale erhoffen lassen. … mehr


PLUS

Schuld ist wohl der Nikolaus

Rein in die heiße Phase: Der Buchhandel hofft auf kletternde Umsätze im Weihnachtsgeschäft. Das Foto zeigt die opulente Deko bei Thalia Campe in Nürnberg (Foto: Arte Perfectum). Aber: Die Woche vor dem 2. Advent blieb zweistellig hinter der Wochenbilanz des Vorjahres zurück. Schuld daran ist wohl der Namenstag eines antiken Bischofs. … mehr