hugh Howey

US-E-Book-Markt: Was ist mit den Indies los?

US-E-Book-Markt: Was ist mit den Indies los?

Die Indies gewinnen rasant Marktanteile, die traditionellen Verlage verlieren Boden – seit vielen Quartalen ist der Tenor von Hugh Howeys (Foto) Analyse der US-amerikanischen Amazon-Kindle-Daten der gleiche. Doch die neue Ausgabe enthält eine Überraschung, für die Howey & Co. keine richtige Erklärung haben. … mehr



Debütanten verdienen als Selfpublisher mehr

82% aller E-Book-Verkäufe über Amazon.com, 98,5% aller Titel, die mindestens einmal täglich gekauft werden, die 900.000 meistverkauften Print-Titel – das … mehr


Zwischen Top und Flop

Der Trend setzt sich fort: Der „Author Earnings Report“ des US-amerikanischen Autors Hugh Howey weist erneut ein Wachstum des Selfpublishing-Marktes … mehr


Blicke zurück aufs Schlachtfeld

Die Branche reagiert erleichtert auf das Ende des Streits um Ebook-Konditionen zwischen Hachette und Amazon. Kurz nach der Vollzugsmeldung der … mehr




Selfpublisher verdienen mehr

Selfpublisher verdienen mehr

Transparente Zahlen zum E-Book-Markt sind Mangelware, viele Daten basieren auf Hochrechnungen und groben Schätzungen zur Black Box von Amazon, Barnes & Noble & Co. … mehr


Der ideale Verlag aus Autorensicht

Der ideale Verlag aus Autorensicht

In dem Blogbeitrag schildert Howey, was er tun würde, wenn er den Chefsessel von HarperCollins einnehmen würde. Die umfassende Liste … mehr


Aus dem Netz ins Buchregal

Aus dem Netz ins Buchregal

Die Story der Menschen, die seit Generationen in einem unterirdischen Silo leben, weil die Erde verseucht ist, kam so gut … mehr