Bildungsverlage

Cornelsen übernimmt digitales Schulbuch mBook

Der Cornelsen Verlag baut sein Angebot an digitalen Formaten im Schulbuchbereich aus: Der Bildungsverlag, der mit einem Umsatz von 272 Mio Euro neben Klett und Westermann zu den marktführenden Unternehmen zählt, hat das multimediale Schulbuch mBook von der idee:L GmbH (Eichstätt) übernommen. … mehr


PLUS

Digitale Weichenstellung

Nachdem sich die auf Medizinthemen spezialisierte Thieme-Gruppe im Frühjahr mit einer neuen Führungsstruktur auf einen späteren Generationenwechsel vorbereitet hat (s. … mehr


Zugang zum Schulbuchmarkt

Bereits bei der Entwicklung der „Hallo Deutsch“-Vokabeltrainer-Apps für Flüchtlinge und Migranten haben Hueber und Mildenberger zusammengearbeitet. Jetzt sind die Verlage … mehr


Abstieg in die zweite Bildungsliga

Eine erhebliche Schieflage zwischen bildungspolitischer Ambition und Finanzierung beklagt der Branchenverband VdS Bildungsmedien. „In fast allen Bundesländern steht ein pädagogischer … mehr