Bildungsverlage

Cornelsen übernimmt digitales Schulbuch mBook

Der Cornelsen Verlag baut sein Angebot an digitalen Formaten im Schulbuchbereich aus: Der Bildungsverlag, der mit einem Umsatz von 272 Mio Euro neben Klett und Westermann zu den marktführenden Unternehmen zählt, hat das multimediale Schulbuch mBook von der idee:L GmbH (Eichstätt) übernommen. … mehr


PLUS

Digitale Weichenstellung

Nachdem sich die auf Medizinthemen spezialisierte Thieme-Gruppe im Frühjahr mit einer neuen Führungsstruktur auf einen späteren Generationenwechsel vorbereitet hat (s. buchreport.express 14/2016), verstärkt sich das … mehr


Zugang zum Schulbuchmarkt

Bereits bei der Entwicklung der „Hallo Deutsch“-Vokabeltrainer-Apps für Flüchtlinge und Migranten haben Hueber und Mildenberger zusammengearbeitet. Jetzt sind die Verlage eine Kooperation eingegangen, um gegenseitig … mehr


Abstieg in die zweite Bildungsliga

Eine erhebliche Schieflage zwischen bildungspolitischer Ambition und Finanzierung beklagt der Branchenverband VdS Bildungsmedien. „In fast allen Bundesländern steht ein pädagogischer und organisatorischer Reformzug unter Dampf“, … mehr