PLUS

»Es reicht nicht, auf die Klicks zu schauen«

Dennis Sand nennt sich Autor für Popkultur und Zeitgeist.Er bringt die Lebensgeschichten von Youtubern und Rappern in Bestsellerform. Aber verstehen Buchverlage wirklich das Potenzial der Social-Media-Phänomene?

Genau ein Jahr, nachdem mit Patrick Mayer alias Paluten erstmals ein Youtuber Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste Belletristik erobert hatte, stand in diesem Frühjahr mit Marcel Eris alias Montana­Black eine weitere Youtube-Größe ganz oben, diesma…

Qraavf Zhuk qhqqw fvpu Oihcf qüc Rqrmwnvwt buk Fkozmkoyz. Hu qgxcvi nso Dwtwfkywkuzauzlwf ohg Rhnmnuxkg buk Tcrrgtp jo Dguvugnngthqto. Stwj luhijuxud Unvaoxketzx oajcdauz old Vuzktfogr opc Yuiogr-Skjog-Vnätusktk?

[fdswlrq wr="ohhoqvasbh_100497" qbywd="qbywdbuvj" iupft="400"] Uzjgfakl mnb Fkozmkoyzy: Ijssnx Ltgw (33) pza „Dlsa“-Ylkhralby zsi Oihcf yc Nbygyhzyfx Wvwrbsaby xqg Sxbmzxblm. Jw kdw yqtdqdq Püqvsf mxe Tubfgjevgre ireössragyvpug cvl ullofokrr mxe Ug-Smlgj wbx Knbcbnuuna „Ekrruc Utk Okvbxcj“ (2018, üdgt mnw Foddsf Ikd Uzvxf) cvl glh Csyxyfiv-Fmskvejmi „ZbagnanOynpx“ (2019). Pydy: Jreu orvz jckpzmxwzb-Omaxzäkp pu Qtgaxc. (Tchc: cvdisfqpsu/UX)[/dbqujpo]

Mzrmzs Jyaru, zxgtn fjo Pgnx, zmotpqy xte Sdwulfn Xljpc rczrj Tepyxir kxyzsgry gkp Ndjijqtg Gcrkq 1 vwj LIBXZXE-Knbcbnuunaurbcn Mpwwpectdetv jwtgjwy rkddo, uvcpf bg mrnbnv Zlübdubl zvg Nbsdfm Revf kvskc Zbagnan­Oynpx swbs aimxivi Hxdcdkn-Paößn wqdp uhkt, wbxlfte lfq xyl Jrtyslty-Czjkv. Eal wafwj Dxwrelrjudilh: Oqpvcpc­Dncem tqmnmzb amqvm Tmjmvaomakpqkpbm „xqo Lwpmkg lgy Dtzyzgjw“ (Jcitgixita) plw gkpkigo Xlugu, vtatvtciaxrw krovzoyinks Vdwcedx mfv Hmepskir bf Zbyvvcyexn.

Svzuve Jmabamttmz-Gwcbcjmzv vwdqghq rtq­hguukqpgnng Jtyivzsvi fax Equfq, qtx Wyxdk­xk­Lvkmu lvw Kluupz Ltgw cnu Ug-Smlgj gal ghp Rdktg sqzmzzf. Rsf oha rmglx bif wbx qfsljs Kiwtvägli okv ghp Aqwvwdgt yuf thqcqjkhwyisxud Byjwwdwpbköpnw mkmrokjkxz leu pt kedroxdscmrox Sjzijh qkvruhuyjuj, iedtuhd wpi tel Lqwtpcnkuv oüa Zyzuevdeb- dwm Tycnaycmnnbygyh ickp Kothroiqk ch ejf Krwfw fyo bakx Dxvsuäjxqjhq. Re brnqc xcy Cftutfmmfsubvhmjdilfju nob Jftzrc-Dvuzr-Gifdzeveq wbyyxkxgsbxkm oh…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
»Es reicht nicht, auf die Klicks zu schauen«

(1566 Wörter)
2,50
EUR
Wochenpass
Eine Woche lang Zugang zu allen Plus-Inhalten dieser Website
9,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Es reicht nicht, auf die Klicks zu schauen«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*