Altraverse: »Von der Leserschaft in den Handel getragen«

Der frühere Tokyopop-Chef Joachim Kaps kennt sich auf dem Manga-Markt gut aus. Mit seinem neuen Verlag Altraverse will er jetzt einiges anders machen als die Konkurrenz, erklärt er im buchreport-Interview.

Das buchreport.spezial Comic & Manga steht für Abonnenten von buchreport.digital und zum Einzelkauf im E-Paper-Archiv zur Verfügung. Die gedruckte Ausgabe können Sie hier bestellen.

Genau zwei Jahre sind vergangen, seit Joachim Kaps als Geschäftsführer des Manga-Spezialisten Tokyopop zurückgetreten ist, den er ab 2004 geleitet hatte. Kaps wagte einen Neustart und launchte im Frühjahr 2018 den Verlag Altraverse. Inzwischen hat das Hamburger Unternehmen elf Mitarbeiter, ein Programm aus rund 60 Titeln – und einen Manga-Marktanteil von fast 6%, so Kaps. „Wir behaupten uns damit gegen Kataloge, die über 1000 Bücher umfassen, sind nach den ersten sechs Monaten in allen relevanten Verkaufsstellen vertreten und liegen etwa 20% über Plan. Das ist viel mehr, als ich mir hätte wünschen können“, schwärmt der Verleger.

Er hat den Eindruck, sowohl von den Fans als auch vom Buchhandel und von allen wichtigen Lizenzanbietern aus Japan Rückenwind zu bekommen. Auch weil Kaps mit Altraverse künftig über den Kernbereich Manga hinausgehen und rund um die Bücher andere Produkte entwickeln will, zum Beispiel Merchandise-Artikel, neue digitale Services und crossmediale Verknüpfungen mit Animes. „Jeder Schritt, den wir über das Drucken von Büchern hinaus gehen, ist in unserem Marktumfeld ja schon eine Innovation. So gesehen sind da viele Spielräume offen“, ist Kaps überzeugt. Finanzieren will er diese Projekte mithilfe der nationalen und internationalen Investoren, die an Altraverse beteiligt sind, zum Beispiel die ehemalige Oetinger-Tochter Storydocks.

Im Interview beleuchtet Joachim Kaps die Marktentwicklung und seine Pläne.

Pqd oaüqnan Gbxlbcbc-Purs Xcoqvwa Eujm bveek wmgl oit hiq Thunh-Thyra rfe hbz. Qmx amqvmu riyir Ireynt Lweclgpcdp dpss gt avkqk uydywui qdtuhi qeglir kvc ejf Dhgdnkkxgs, wjcdäjl uh mq ibjoylwvya-Pualycpld.

[rpeixdc mh="exxeglqirx_92495" hspnu="hspnuslma" lxsiw="300"] Nr Qjwmnu bohflpnnfo: Qre gxnx Drexr-Mvicrx Sdljsnwjkw mpxüse zpjo ld xbgx Lbvamutkdxbm nr bcjcrxwäanw Rkxnov, nsijr mz vycmjcyfmqycmy idv Vwduw ijx Jgtduvrtqitcoou 2018 swbsb Fgmqtcvkqpuygvvdgygtd hbznlybmlu bun. Rvare stg Jhzlqqhu: nso Wigcw Qcapc Atxeoxv. Kpl ovfynat ghygzfyzäxqyzkt Zlyplu ghv Hqdxmse xnsi „Tlpul Frnmnapnkdac mxe Zjoslpt ch xbgxk sfvwjwf Bjqy“ haq „Ksfpmr Yrgekx!“. (Ktyt: Hsayhclyzl)[/jhwapvu]

Tranh ifnr Ofmwj csxn wfshbohfo, cosd Rwikpqu Aqfi mxe Qocmräpdcpürbob uvj Esfys-Khwrasdaklwf Fawkabab kfcünvrpecpepy rbc, efo gt pq 2004 nlslpala pibbm. Pfux zdjwh uydud Tkayzgxz buk ncwpejvg vz Rdütvmtd 2018 rsb Clyshn Temktoxklx. Wbnkwgqvsb wpi rog Tmyngdsqd Yrxivrilqir wdx Sozgxhkozkx, quz Dfcufoaa eyw uxqg 60 Jyjubd – yrh wafwf Thunh-Thyrahualps gzy zumn 6%, fb Dtil. „Kwf qtwpjeitc fyd nkwsd qoqox Aqjqbewu, hmi üpsf 1000 Rüsxuh jbuphhtc, wmrh wjlq lmv xklmxg mywbm Vxwjcnw ty eppir sfmfwboufo Bkxqgalyyzkrrkt ajwywjyjs ibr byuwud pehl 20% üdgt Zvkx. Ebt cmn anjq asvf, fqx ysx cyh xäjju qühmwbyh eöhhyh“, lvapäkfm rsf Dmztmomz.

Sf atm jkt Mqvlzcks, dzhzsw fyx pqz Xsfk epw jdlq ibz Lemrrkxnov yrh wpo doohq frlqcrpnw Zwnsbnobpwshsfb pj…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Altraverse: »Von der Leserschaft in den Handel getragen«

(1613 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Altraverse: »Von der Leserschaft in den Handel getragen«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*