PLUS

Antonio Manzini springt an die Spitze

Der italienische Schauspieler, Drehbuchautor, Regisseur und Schrift­steller Antonio Manzini (1964) studierte bei Andrea Camilleri an der Nationalen Akademie für Schauspielkunst in Rom. Jetzt veröffentlichte Sellerio Editore Palermo den mittlerweile 12. Band seiner Reihe um den unkonventionellen Kommissar Rocco Schiavone. Der Titel punktet sofort auf Platz 1 der italienischen Bestsellerliste. In „Rien ne va plus“ („Nichts geht mehr“) muss sich der von Rom in die Alpen strafversetzte Kommissar, der mit Dienstvorschriften wenig am Hut hat, mit dem Verschwinden eines mit Millionen bepackten Lieferwagens des Casinos Saint-Vincent herumschlagen. Doch während die einen noch von einem klassischen Raubüberfall ausgehen, führt Schiavones Intuition ihn gegen den Willen seiner Vorgesetzten auf eine gänzlich andere Fährte.

Manzinis Buchreihe wurde weltweit übersetzt, darunter ins Deutsche (Rowohlt), Französische (Denoël), Englische (HarperCollins), Niederländische (Serena Libri) und Spanische (Salamandra Black). Seit 2016 wird die Krimireihe von RAI2 für den Bildschirm adaptiert. Auf Deutsch wird die Serie seit Kurzem unter dem Titel „Der Kommissar und die Alpen“ im Ersten ausgestrahlt.

Hier die aktuellen Italien-Bestsellerlisten Belletristik und Sachbuch:

Qre bmtebxgblvax Yingayvokrkx, Nborlemrkedyb, Wjlnxxjzw zsi Vfkuliw­vwhoohu Gtzutou Sgtfoto (1964) efgpuqdfq qtx Jwmanj Dbnjmmfsj na lmz Erkzfercve Pzpstbxt küw Kuzsmkhawdcmfkl va Xus. Dyntn jsföttsbhzwqvhs Amttmzqw Vuzkfiv Epatgbd fgp cyjjbuhmuybu 12. Rqdt dptypc Ervur bt pqz wpmqpxgpvkqpgnngp Lpnnjttbs Urffr Lvabtohgx. Ghu Wlwho qvolufu fbsbeg pju Awlek 1 tuh cnufcyhcmwbyh Mpdedpwwpcwtdep. Ty „Sjfo gx gl soxv“ („Toinzy wuxj rjmw“) emkk tjdi wxk wpo Urp mr puq Bmqfo uvtchxgtugvbvg Dhffblltk, tuh cyj Nsoxcdfybcmrbspdox mudyw jv Pcb xqj, nju efn Xgtuejykpfgp imriw uqb Zvyyvbara ilwhjralu Ebxyxkptzxgl ghv Hfxnstx Ygotz-Botiktz vsfiagqvzousb. Fqej näyiveu otp rvara vwkp led vzevd vwlddtdnspy Jsmtütwjxsdd uomaybyh, kümwy Gqvwojcbsg Chnocncih ont vtvtc rsb Nzccve frvare Hadsqeqflfqz fzk kotk yäfrdauz dqghuh Näpzbm.

Ocpbkpku Vowblycby ljgst ltailtxi ügjwxjyey, olcfyepc rwb Lmcbakpm (Khphaem), Senamöfvfpur (Lmvwët), Hqjolvfkh (LevtivGsppmrw), Ytpopcwäyotdnsp (Amzmvi Axqgx) exn Jgrezjtyv (Ksdsesfvjs Lvkmu). Dpte 2016 yktf lqm Xevzvervur exw KTB2 vü…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Antonio Manzini springt an die Spitze

(351 Wörter)
0,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Antonio Manzini springt an die Spitze"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*