Geisteswissenschaften

Thomas Gottlöber (Foto: Nomos)

Nomos‘ Ziel: Wachstum per Plattformgeschäft

Der Fachverlag Nomos fiel zuletzt durch Imprint-Zukäufe auf. Parallel legt auch seine wissenschaftlich ausgerichtete E-Library konstant zu. Thomas Gottlöber, seit 2 Jahren an der Spitze des Hauses, erklärt die Strategie. … mehr


Eine andere Open-Access-Kultur

In der Wissenschaft werden Publikationen auf Open Access umgestellt mit hart verhandelten „Deal“-Abkommen über naturwissenschaftliche Aufsätze. Eine Allianz sozial- und geisteswissenschaftlicher Verlage, Hochschulen und Dienstleistern fordert jetzt eine partnerschaftliche Open-Access-Kultur und mehr Beachtung ihrer Publikationsformate. … mehr