Thomas Brezinas Roman mit persönlichem Bezug

Thomas Brezina (Foto: Lukas Beck)

Nach 560 Büchern für Kinder schrieb Thomas Brezina 2017 mit „Knickerbocker4immer. Alte Geister ruhen unsanft“ erstmals ein Buch für Erwachsene. Weitere Erwachsenentitel folgten, darunter jetzt der erste Liebesroman „Liebesbrief an Unbekannt“ (Edition A), der in Österreich auf Platz 7 der Belletristik-Bestsellerliste eingestiegen ist. In dem Roman flüchtet Emma in das britische Seebad Brighton und fängt an, Briefe an einen unbekannten Traummann zu schreiben. Was sie schreibt, schließt sie weg, doch eines Tages erhält Emma eine Antwort von Unbekannt.

Die Geschichte beruht auf persönlichen Erfahrungen Brezinas, wie er auf seiner Internetseite erklärt. Nachdem eine 19 Jahre dauernde Beziehung geendet hatte, fing der Österreicher während eines Urlaubs an, Briefe an einen zukünftigen Partner zu schreiben, „von dem ich keine Ahnung hatte, wer er sein könnte“. Jeden Tag habe er auf dem iPad getippt oder mit der Hand geschrieben: „Es war wie ein Gespräch mit einer Person, mit der ich gerne zusammen wäre.“ Ein ganzes Jahr hat er von seinen Tagen erzählt und seine Hoffnungen ausgedrückt. Als Brezina Monate später in Brighton lebte, lernte er seinen neuen Lebenspartner kennen. Und wenn er die Briefe heute liest, „staune ich, wie viel von ihnen Wirklichkeit geworden ist“.

Hier geht es zu den aktuellen Bestsellerlisten für Österreich und für die Schweiz (jeweils monatlich aktualisiert).

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Thomas Brezinas Roman mit persönlichem Bezug"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*