buchreport

Programm-Strategie: Erfolgreich mit weniger Titeln?

Der Rat eines Altverlegers: „Macht weniger Bücher!“ Reinhold Neven Du Mont (82), ehemals Verleger und immer noch Minderheitsgesellschafter von Kiepenheuer & Witsch, hat damit 2016 in einem buchreport-Gespräch ein großes Branchenthema angesprochen: „Ich staune immer, wie umfangreich die Verlagsprogramme sind. Da müssen viele Enttäuschungen dabei sein. So viele gute, wichtige, dringliche Bücher gibt es nicht. Das ist aber keine neue Idee. Schon vor 20 oder 30 Jahren sprach man von einer Bücherflut. Die Verlage wurden aufgefordert, sich zu beschränken. Funktioniert hat das nie. Alle setzen eher auf Breite.“

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

14,90 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Programm-Strategie: Erfolgreich mit weniger Titeln?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*