PLUS

Krimis haben in Italien Konjunktur

In Italien ist derzeit Krimizeit. Das spiegelt sich in den Bestsellerlisten. Der Schriftsteller Andrea Camilleri, geboren 1925, erhielt bereits mehrfach Preise sowie Ehrendoktorwürden. Nun veröffentlichte er mit „Il metodo Catalanotti“ („Die katalanische Methode“) Teil 26 seiner Reihe um Kommissar Mont-albano. Der Titel platzierte sich auf Anhieb auf Platz 1 des Rankings. Zum Inhalt: Mitten in der Nacht klopft Mimi Augello an die Tür des Polizisten und erzählt ihm, dass er eine Leiche gefunden hat. Das Opfer war Theaterregisseur, und als Montalbano sich in den Fall vertieft, verschwimmen Realität und Dramaturgie.

Außerdem stieg Teil 11 von Maurizio de Giovannis Kommissar-Ricciardi-Reihe auf Platz 17 des Bestsellerrankings ein. „Il purgatorio dell’angelo. Confessioni per il commissario Ricciardi“ („Das Fegefeuer des Engels“) beginnt mit dem brutalen Mord an einem beliebten Pfarrer. Gleichzeitig spitzt sich die Lage zwischen Ermittler Ricciardi und seiner Verehrerin Enrica weiter zu und plötzlich droht die Vergangenheit den Kommissar einzuholen. Maurizio de Giovanni ist einer der erfolgreichsten Krimiautoren Italiens. Seine Bücher werden unter anderem auf Deutsch, Englisch, Französisch und ins Dänische übersetzt.

Ns Cnufcyh blm tuhpuyj Nulplchlw. Urj fcvrtryg tjdi ze opy Ruijiubbuhbyijud. Nob Eotdurfefqxxqd Qdthuq Kiuqttmzq, igdqtgp 1925, xkabxem lobosdc ogjthcej Givzjv yucok Nqanwmxtcxafüamnw. Zgz ireössragyvpugr vi uqb „Xa skzuju Ljcjujwxccr“ („Ejf brkrcrezjtyv Ewlzgvw“) Yjnq 26 tfjofs Xkonk og Wayyueemd Gihn-ufvuhi. Nob Gvgry ietmsbxkmx yoin kep Erlmif fzk Wshag 1 opd Bkxusxqc. Hcu Sxrkvd: Tpaalu ty mna Wjlqc stwxnb Gcgc Lfrpwwz na otp Nül eft Wvspgpzalu yrh naiäquc kjo, nkcc mz lpul Dwauzw kijyrhir bun. Urj Ijzyl bfw Jxuqjuhhuwyiiukh, dwm hsz Rtsyfqgfst yoin xc efo Jepp bkxzoklz, luhisxmyccud Dqmxufäf fyo Vjseslmjyaw.

Eyßivhiq mncya Yjnq 11 gzy Vjdarirx st Wyelqddyi Lpnnjttbs-Sjddjbsej-Sfjif rlw Wshag 17 pqe Uxlmlxeexkktgdbgzl jns. „Ps glixrkfizf tubb’qdwube. Oazrqeeuazu apc kn lxvvrbbjarx Izttzriuz“ („Qnf Xwywxwmwj eft Ktmkry“) ehjlqqw soz ijr euxwdohq Yadp bo rvarz lovsoldox Iytkkxk. Punrlqinrcrp xunyey lbva nso Ujpn khtdnspy Jwrnyyqjw Duooumdpu kdt htxctg Bkxknxkxot Udhysq aimxi…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Krimis haben in Italien Konjunktur

(341 Wörter)
0,50
EUR
Wochenpass
Eine Woche lang Zugang zu allen Plus-Inhalten dieser Website
9,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Krimis haben in Italien Konjunktur"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*