Leipziger Buchmesse: Parade internationaler Comic-Stars

Kein anderes Comic-Event im deutschsprachigen Raum kann regelmäßig mit so einer Dichte internationaler Comic-Stars aufwarten wie die Leipziger Buchmesse. Auf der integrierten Manga-Comic-Con (MCC) sind dies etwa bekannte Künstler aus Japan wie dieses Jahr Suu Muroshita („Daily Butterfly“ bei Altraverse), Erubo Hijihara („Our Lonely War“ bei Tokyopop) und allen voran Hiro Mashima, Carlsens großer Star-Mangaka der „Fairy Tail“-Serie.

Mashima, Jurgens, Fiske, Ferris (Fotos: Kodansha Ltd.; Gage Skidmore, httpscommons.wikimedia.orgwindex.phpcurid; privat; Jody C-CCBY-SA 2.0)

Auf der MCC haben aber auch die Verlage mit amerikanischen Comic-Stars ihre Stände, und dort kann man dieses Jahr am Panini-Stand einen der bedeutendsten amerikanischen Comic-Künstler überhaupt antreffen – nämlich Dan Jurgens, der Ende der 1980er-Jahre Superman erst einen kompletten Reboot verpasste, um ihn dann sogar sterben zu lassen.

Eher in der Belletristik-Halle 5 finden sich die Graphic-Novel-Künstler ein. Dort präsentiert der Avant-Verlag den Norweger Lars Fiske, der nach Olaf Gulbransson und Kurt Schwitters mit „Grosz“ jetzt seine dritte Künstlerbiografie vorlegt. Und aus Malmö reist Daria Bogdanska mit „Von unten“ an, die Erinnerungen daran wachruft, dass auch die Schwedin Liv Strömquist („Der Ursprung der Welt“) dereinst auf der Leipziger Buchmesse ihren ersten Auftritt in Deutschland hatte.

Die größte Aufmerksamkeit könnte in Leipzig die Amerikanerin Emil Ferris auf sich ziehen, deren Debütwerk „Am liebsten mag ich Monster“ (Panini) zum Jahreswechsel von der deutschsprachigen Comic-Kritik mit großem Vorsprung zum besten Comic des Jahres 2018 gekürt wurde. Neben Podiumsgesprächen in Leipzig wird sie rund um die Buchmesse auch in mehreren Literaturhäusern anderer Städte Auftritte absolvieren.

Der Comic-Markt in Deutschland legt zu und wird auch stärker beachtet. Stefan Neuhaus, der Vorsitzende des Deutschen Comicvereins spricht im buchreport-Interview über aktuelle Entwicklungen (PLUS-Beitrag).

Comic & Manga: Das Potenzial

Was Comic & Manga für den Buchhandel bedeuten (können), ist Thema einer von buchreport veranstalteten Diskussionsrunde auf der Leipziger Buchmesse:

Comic & Manga: Impulsgeber für den Umsatz und Lockstoff für die junge Zielgruppe

21. März 2019, 10.30 –11.30 Uhr | Halle 1, Stand A401/C400 „Schwarzes Sofa“

Teilnehmer:

  • Tino Brockelt (Ludwig)
  • Simone Finkenwirth (Hugendubel)
  • Joachim Kaps (Altraverse)
  • Klaus Schikowski (Carlsen)
  • Peter Sowade (Panini)
  • Rainer Uebelhöde (buchreport)

Hier die Details zu der Podiumsdiskussion

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Leipziger Buchmesse: Parade internationaler Comic-Stars"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Beckett, Simon
Wunderlich
3
Hansen, Dörte
Penguin
4
5
Krien, Daniela
Diogenes
18.03.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 16. März - 24. März

    Münchner Bücherschau junior

  2. 19. März - 30. März

    lit.COLOGNE

  3. 21. März - 24. März

    Leipziger Buchmesse

  4. 1. April - 4. April

    Kinderbuchmesse Bologna

  5. 3. April - 4. April

    Jahrestagung IG Ratgeber