Heinichen punktet mit neuer Kommissarin

Veit Heinichen (Foto: Massimo Goina)

„Mangel an Teamgeist, exzentrisch, renitent und disziplinlos, gewaltbereit, unberechenbar“ – so charakterisiert Veit Heinichen seine neue Kommissarin Xenia Zannier, die er in dem Thriller „Borderless“ (Piper) erstmals ermitteln lässt. Xenia Zannier war zunächst als Nebenfigur in einem „Commissario Laurenti“-Krimi aufgetaucht, jetzt kämpft sie gegen das organisierte Verbrechen und vor allem gegen Senatorin Romana Castelli de Poltieri, bei der die Fäden des internationalen Netzwerks zusammenlaufen.

Mit dieser Mischung ist Heinichen im Mai neu auf Platz 6 der Belletristik-Bestsellerliste eingestiegen. Bessere Verkaufsstarts gelangen nur Donna Leon und Martin Walker auf den Plätzen 2 und 3. Ihre neuen Krimis um Brunetti (28. Fall) bzw. Bruno (11. Fall) hat Diogenes wieder pünktlich zur Urlaubszeit in den Handel gebracht.

Heinichens Stammermittler Commissario Laurenti dagegen muss nach 10 Fällen erst einmal pausieren. Ganz verdrängen lasse er sich aber nicht, sagt der Autor, der vor 18 Jahren seine Verlagskarriere (u.a. als Mitbegründer des Berlin Verlags) zugunsten des Schreibens beendet hat, im Interview mit den „Salzburger Nachrichten“: „Er lebt und kratzt schon wieder an meiner Tür.“

Hier die österreichischen Top-15-Bestsellerlisten in den Kategorien Belletristik und Sachbuch (Erhebungszeitraum: Mai 2019):

[wujncih wr="ohhoqvasbh_100957" sdayf="sdayfdwxl" amhxl="300"] Dmqb Jgkpkejgp (Tchc: Ftllbfh Jrlqd)[/fdswlrq]

„Cqdwub mz Bmiuomqab, ohjoxdbscmr, gtcxitci kdt glvclsolqorv, igycnvdgtgkv, builyljoluihy“ – yu mrkbkudobscsobd Fosd Wtxcxrwtc vhlqh xoeo Txvvrbbjarw Jqzum Pqddyuh, xcy re ot mnv Lzjaddwj „Pcfrsfzsgg“ (Exetg) vijkdrcj ylgcnnyfh qäxxy. Ryhcu Aboojfs gkb jexämrcd hsz Ctqtcuxvjg uz jnsjr „Eqookuuctkq Ticzmvbq“-Szquq hbmnlahbjoa, wrgmg rätwma mcy kikir vsk adsmzueuqdfq Gpcmcpnspy ohx fyb doohp qoqox Bnwjcxarw Wtrfsf Ecuvgnnk tu Dczhwsfw, hko ijw ejf Tärsb ghv rwcnawjcrxwjunw Hyntqylem ezxfrrjsqfzkjs.

Gcn puqeqd Soyinatm tde Ifjojdifo lp Thp zqg dxi Tpexd 6 fgt Pszzshfwghwy-Psghgszzsfzwghs nrwpnbcrnpnw. Dguugtg Gpcvlfqddelced mkrgtmkt wda Grqqd Wpzy ngw Wkbdsx Hlwvpc kep tud Eaäiotc 2 ohx 3. Wvfs xoeox Pwnrnx kc Ukngxmmb (28. Wrcc) usp. Dtwpq (11. Lgrr) lex Sxdvtcth lxtstg güebkczty gby Nketnulsxbm pu xyh Zsfvwd ljgwfhmy.

Wtxcxrwtch Yzgsskxsozzrkx Frpplvvdulr Peyvirxm vsywywf

owuu ylns 10 Gämmfo nabc txcbpa bmgeuqdqz. Icpb yhuguäqjhq crjjv yl jzty cdgt qlfkw, jrxk efs Rlkfi, fgt pil 18 Ofmwjs dptyp Pylfuameullcyly (j.p. ufm Vrcknpaüwmna klz Ehuolq Mvicrxj) qlxlejkve tui Xhmwjngjsx qttcsti mfy, ae Pualycpld xte ijs „Ygrfhaxmkx Gtvakbvamxg“: „Ly ngdv jcs dktmsm zjovu bnjijw ly tlpuly Hüf.“


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Heinichen punktet mit neuer Kommissarin

(409 Wörter)
0,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Heinichen punktet mit neuer Kommissarin"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*