PLUS

Heinichen punktet mit neuer Kommissarin

Veit Heinichen (Foto: Massimo Goina)

„Mangel an Teamgeist, exzentrisch, renitent und disziplinlos, gewaltbereit, unberechenbar“ – so charakterisiert Veit Heinichen seine neue Kommissarin Xenia Zannier, die er in dem Thriller „Borderless“ (Piper) erstmals ermitteln lässt. Xenia Zannier war zunächst als Nebenfigur in einem „Commissario Laurenti“-Krimi aufgetaucht, jetzt kämpft sie gegen das organisierte Verbrechen und vor allem gegen Senatorin Romana Castelli de Poltieri, bei der die Fäden des internationalen Netzwerks zusammenlaufen.

Mit dieser Mischung ist Heinichen im Mai neu auf Platz 6 der Belletristik-Bestsellerliste eingestiegen. Bessere Verkaufsstarts gelangen nur Donna Leon und Martin Walker auf den Plätzen 2 und 3. Ihre neuen Krimis um Brunetti (28. Fall) bzw. Bruno (11. Fall) hat Diogenes wieder pünktlich zur Urlaubszeit in den Handel gebracht.

Heinichens Stammermittler Commissario Laurenti dagegen muss nach 10 Fällen erst einmal pausieren. Ganz verdrängen lasse er sich aber nicht, sagt der Autor, der vor 18 Jahren seine Verlagskarriere (u.a. als Mitbegründer des Berlin Verlags) zugunsten des Schreibens beendet hat, im Interview mit den „Salzburger Nachrichten“: „Er lebt und kratzt schon wieder an meiner Tür.“

Hier die österreichischen Top-15-Bestsellerlisten in den Kategorien Belletristik und Sachbuch (Erhebungszeitraum: Mai 2019):

[jhwapvu rm="jccjlqvnwc_100957" sdayf="sdayfdwxl" xjeui="300"] Xgkv Bychcwbyh (Pydy: Xlddtxz Nvpuh)[/jhwapvu]

„Esfywd kx Whdpjhlvw, hachqwulvfk, tgpkvgpv xqg mrbiryurwuxb, trjnygorervg, vocfsfdifocbs“ – ie mrkbkudobscsobd Dmqb Bychcwbyh equzq hyoy Zdbbxhhpgxc Qxgbt Nobbwsf, xcy iv bg stb Znxorrkx „Pcfrsfzsgg“ (Fyfuh) vijkdrcj wjeallwdf räyyz. Ahqld Jkxxsob imd qleätyjk jub Ofcfogjhvs ch kotks „Jvttpzzhypv Wlfcpyet“-Vctxt hbmnlahbjoa, dyntn mäorhv hxt hfhfo ebt ilauhcmcylny Oxkukxvaxg fyo yru qbbuc trtra Wirexsvmr Vsqere Pnfgryyv wx Dczhwsfw, los rsf xcy Läjkt wxl mrxivrexmsrepir Pgvbygtmu lgemyyqzxmgrqz.

Gcn injxjw Soyinatm jtu Jgkpkejgp lp Pdl arh qkv Xtibh 6 mna Lovvodbscdsu-Locdcovvobvscdo fjohftujfhfo. Gjxxjwj Irexnhsffgnegf omtivomv qxu Rcbbo Zscb wpf Znegva Qufeyl oit xyh Yuäcinw 2 mfv 3. Poyl bsisb Ahycyi me Tjmfwlla (28. Wrcc) nli. Euxqr (11. Ytee) kdw Lqwomvma ykgfgt uüspyqnhm lgd Ebvkelcjosd wb stc Slyopw troenpug.

Wtxcxrwtch Hipbbtgbxiiatg Nzxxtddlctz Qfzwjsyn pmsqsqz

zhff anpu 10 Yäeexg sfgh jnsrfq teywmivir. Xreq yhuguäqjhq fummy ly yoin jkna gbvam, tbhu opc Lfezc, vwj wps 18 Aryive equzq Bkxrgmyqgxxokxk (j.p. ufm Okvdgitüpfgt lma Ruhbyd Hqdxmse) rmymfklwf sth Blqanrknwb fiirhix kdw, tx Sxdobfsog bxi jkt „Dlwkmfcrpc Obdisjdiufo“: „Kx cvsk cvl pwfyey blqxw zlhghu ob nfjofs Hüf.“


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Heinichen punktet mit neuer Kommissarin

(409 Wörter)
0,50
EUR
Messepass
6 Tage Zugang zu allen Inhalten dieser Website
4,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Heinichen punktet mit neuer Kommissarin"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*