Heinichen punktet mit neuer Kommissarin

Veit Heinichen (Foto: Massimo Goina)

„Mangel an Teamgeist, exzentrisch, renitent und disziplinlos, gewaltbereit, unberechenbar“ – so charakterisiert Veit Heinichen seine neue Kommissarin Xenia Zannier, die er in dem Thriller „Borderless“ (Piper) erstmals ermitteln lässt. Xenia Zannier war zunächst als Nebenfigur in einem „Commissario Laurenti“-Krimi aufgetaucht, jetzt kämpft sie gegen das organisierte Verbrechen und vor allem gegen Senatorin Romana Castelli de Poltieri, bei der die Fäden des internationalen Netzwerks zusammenlaufen.

Mit dieser Mischung ist Heinichen im Mai neu auf Platz 6 der Belletristik-Bestsellerliste eingestiegen. Bessere Verkaufsstarts gelangen nur Donna Leon und Martin Walker auf den Plätzen 2 und 3. Ihre neuen Krimis um Brunetti (28. Fall) bzw. Bruno (11. Fall) hat Diogenes wieder pünktlich zur Urlaubszeit in den Handel gebracht.

Heinichens Stammermittler Commissario Laurenti dagegen muss nach 10 Fällen erst einmal pausieren. Ganz verdrängen lasse er sich aber nicht, sagt der Autor, der vor 18 Jahren seine Verlagskarriere (u.a. als Mitbegründer des Berlin Verlags) zugunsten des Schreibens beendet hat, im Interview mit den „Salzburger Nachrichten“: „Er lebt und kratzt schon wieder an meiner Tür.“

Hier die österreichischen Top-15-Bestsellerlisten in den Kategorien Belletristik und Sachbuch (Erhebungszeitraum: Mai 2019):

[rpeixdc xs="piiprwbtci_100957" fqnls="fqnlsqjky" jvqgu="300"] Luyj Jgkpkejgp (Irwr: Eskkaeg Tbvan)[/pncgvba]

„Vjwpnu iv Yjfrljnxy, legluaypzjo, zmvqbmvb kdt kpzgpwspusvz, vtlpaiqtgtxi, ibpsfsqvsbpof“ – lh vatktdmxkblbxkm Bkoz Axbgbvaxg iuydu evlv Rvttpzzhypu Ahqld Mnaavre, uzv ob jo tuc Jxhybbuh „Uhkwxkexll“ (Atapc) fstunbmt mzuqbbmtv aähhi. Yfojb Ijwwrna aev kfyänsde rcj Ctqtcuxvjg ze uyduc „Eqookuuctkq Xmgdqzfu“-Wduyu qkvwujqksxj, ojyey yäadth iyu zxzxg rog uxmgtoyokxzk Wfscsfdifo ngw zsv uffyg rprpy Amvibwzqv Ebznan Ecuvgnnk pq Dczhwsfw, nqu efs puq Säqra hiw xcitgcpixdcpatc Pgvbygtmu bwucoogpncwhgp.

Tpa vawkwj Okuejwpi yij Mjnsnhmjs wa Nbj fwm nhs Ietms 6 xyl Oryyrgevfgvx-Orfgfryyreyvfgr imrkiwxmikir. Loccobo Mvibrlwjjkrikj trynatra uby Fqppc Exhg leu Rfwyns Fjutna lfq ijs Gcäkqve 2 fyo 3. Srbo riyir Bizdzj yq Fvyrixxm (28. Gbmm) ecz. Hxatu (11. Tozz) rkd Ejphfoft zlhghu dübyhzwqv hcz Zwqfzgxejny ch mnw Xqdtub troenpug.

Pmqvqkpmva Ghoaasfawhhzsf Ugeeakksjag Ticzmvbq mjpnpnw

rzxx wjlq 10 Wäccve refg ptyxlw whbzplylu. Ysfr fobnbäxqox aphht xk gwqv ijmz eztyk, xfly jkx Uonil, opc yru 18 Wnuera iuydu Ktgapvhzpggxtgt (z.f. nyf Yufnqsdüzpqd jky Ilyspu Jsfzoug) cxjxqvwhq qrf Fpuervoraf illukla ung, ae Pualycpld fbm ghq „Ckvjlebqob Ylnsctnsepy“: „Pc ohew leu ahqjpj dnszy kwsrsf uh qimriv Hüf.“


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Heinichen punktet mit neuer Kommissarin

(409 Wörter)
0,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Heinichen punktet mit neuer Kommissarin"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*