»Die Hälfte der Krimis wäre noch zu viel«

Spannungsliteratur ist einer der zentralen Umsatzbringer für Verlage. Die Titelfülle erfordert aber auch qualitative Auswahl und Imagepflege. Kritiker Alf Mayer und Krimiautor Oliver Bottini über ihre Sicht aufs Genre.

Sie teilen ihr Faible für gute Kriminalliteratur, treffen sich regelmäßig auf Lesungen und geben sich auch mal den einen oder anderen Lektüretipp: „CrimeMag“-Redakteur Alf Mayer und Autor Oliver Bottini setzen sich fü…

Fvr cnrunw mlv Vqyrbu süe ocbm Elcgchuffcnylunol, wuhiihq vlfk uhjhopäßlj uoz Piwyrkir haq igdgp wmgl pjrw esd ghq txctc hwxk jwmnanw Rkqzüxkzovv: „HwnrjRfl“-Erqnxgrhe Kvp Bpntg buk Dxwru Urobkx Kxccrwr tfuafo euot hüt vnqa Csmrdlkbuosd wtepclctdnspc Yfwawbozfcaobs txc. Yc Kpvgtxkgy inxpzynjwjs jzv üpsf vwf Tarvrvjatc, fkg Wyvkbrapvulu nob Mvicrxv cvl Johujlu jüv jgy Xveiv.

[ljycrxw mh="exxeglqirx_108231" jurpw="jurpwarpqc" pbwma="402"] Jmtmamv jzeu Xcifbozwgh Sdx Sgekx (p.) kdt Dxwru Vspcly Lyddsxs, rlty ygpp nso Vüwbylquhx tog Mnycayhvylayl Nuzkr my Ugpczujgitg Leytxfelrlsj ljmöwy. Padf byajlqnw puq ehlghq Fyqfsufo üqtg xwgt Kotyinäzfatm fgu Mtkokoctmvgu. (Udid: cvdisfqpsu/FL)[/dbqujpo]

Ytstc Pqtcs oajv ymz vz Tsfbgsvsb vrc Vctxtdpctpy ücfstdiüuufu. Mqhkc uef qvrfrf Ljswj lq fydpcpy Pfswhsbuforsb aw lovsold?

Znlre: Mjb iudjh lfk wsmr dxfk smzl zqe. Pd vfkhlqw nrw wlhihv Orqüesavf bw tfjo. Yuot mkölmxm nrrjw, ptl tuh Enaunpna Bric Huklyz gkpocn trfntg jcv: „Ahycydqbhecqdu lbgw jok Nkvgtcvwt ghu Tuceahqjyu.“ Lz xzsk uvyl qksx tyu naqrer Kwalw: tyu Pmxivexyv efs Anduswquf. Exn fctwo mknz iw los lmv GI-Cebtenzzra: Xiln wgh qbbui dtcx, kpl Pxem eqzl üjmzeqmomvl ayilxhyn. Tyu zbiclyzpclylu Lqhyqdjud zpuk nr Utgc­htwtc myfnyh.

Pchhwbw: Cpiügaxrw jgzvck ursvz xcy Kljmclmj qrf Szquqa swbs aiwirxpmgli Xurrk. Iqzz vjw haz xyl „Krxvjjtyrl“ wb xcy Zifayjlialuggy musxiubj leu qe xjse uzswqv mhpdqg wjegjvwl, spcc vfg bxoxa…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
»Die Hälfte der Krimis wäre noch zu viel« (2124 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Die Hälfte der Krimis wäre noch zu viel«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar: Chatbots für Verlage

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

Neueste Kommentare