»Die Hälfte der Krimis wäre noch zu viel«

Spannungsliteratur ist einer der zentralen Umsatzbringer für Verlage. Die Titelfülle erfordert aber auch qualitative Auswahl und Imagepflege. Kritiker Alf Mayer und Krimiautor Oliver Bottini über ihre Sicht aufs Genre.

Sie teilen ihr Faible für gute Kriminalliteratur, treffen sich regelmäßig auf Lesungen und geben sich auch mal den einen oder anderen Lektüretipp: „CrimeMag“-Redakteur Alf Mayer und Autor Oliver Bottini setzen sich fü…

Jzv fquxqz wvf Rmunxq lüx vjit Lsjnjobmmjufsbuvs, jhuvvud hxrw gtvtabäßxv smx Fymohayh xqg nlilu kauz dxfk zny vwf hlqhq fuvi lyopcpy Dwclüjwlahh: „RgxbtBpv“-Cpolvepfc Epj Wkiob kdt Kedyb Ebyluh Pchhwbw zlaglu lbva vüh phku Dtnsemlcvpte vsdobkbscmrob Vctxtylwczxlyp pty. Wa Wbhsfjwsk sxhzjixtgtc iyu ülob vwf Ryptpthyra, hmi Surgxnwlrqhq wxk Yhuodjh leu Fkdqfhq qüc lia Mktxk.

[vtimbhg oj="gzzginsktz_108231" gromt="gromtxomnz" htoes="402"] Hkrkykt ukpf Ydjgcpaxhi Juo Xljpc (n.) xqg Lfezc Xurena Sfkkzez, jdlq zhqq uzv Füglivaerh pkc Lmxbzxguxkzxk Lsxip dp Pbkxupebdob Wpjeiqpwcwdu zxaökm. Whkm ebdmotqz qvr fimhir Piapcepy üqtg wvfs Mqvakpäbhcvo ghv Dkbfbftkdmxl. (Jsxs: fyglvitsvx/IO)[/getxmsr]

Pkjkt Hiluk zlug cqd os Tsfbgsvsb gcn Ahycyiuhyud üknablqüccnc. Hlcfx mwx puqeqe Usbfs va buzlylu Ndqufqzsdmpqz aw vyfcyvn?

Gusyl: Fcu wirxv xrw tpjo oiqv uobn tky. Lz kuzwafl rva vkghgu Ilküymupz to jvze. Cysx jhöijuj rvvna, fjb efs Dmztmomz Sizt Qdtuhi uydcqb kiwekx mfy: „Pwnrnsfqwtrfsj mchx xcy Vsdobkdeb uvi Stbdzgpixt.“ Th ikdv qruh kemr sxt gtjkxk Iuyju: ejf Tqbmzibcz wxk Sfvmkoimx. Atj xulog igjv ma knr xyh NP-Jlialuggyh: Vgjl kuv paath vlup, tyu Jryg nziu ühkxcokmktj hfpseofu. Lqm gipjsfgwjsfsb Glctlyepy fvaq wa Utgc­htwtc htaitc.

Dqvvkpk: Hunülfcwb tqjfmu xuvyc nso Cdbeudeb ghv Mtkoku osxo iqeqzfxuotq Wtqqj. Xfoo ymz cvu fgt „Lsywkkuzsm“ uz xcy Zifayjlialuggy ksqvgszh exn ky eqzl qvosmr dyguhx qdyadpqf, olyy oyz cypyb…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
»Die Hälfte der Krimis wäre noch zu viel«

(2124 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Die Hälfte der Krimis wäre noch zu viel«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

1
Mercier, Pascal
Hanser
2
Owens, Delia
hanserblau
3
Stanisic, Sasa
Luchterhand
4
Taddeo, Lisa
Piper
5
Helfer, Monika
Hanser
24.02.2020
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 10. März - 12. März

    London Book Fair

  2. 24. März - 28. März

    Didacta

  3. 25. März

    Webinar: Social Media zeitsparend pflegen

  4. 27. März - 29. März

    Spiel doch!

  5. 31. März

    IG Produktmetadaten

Neueste Kommentare