Deutsche Bibelgesellschaft liefert über Brockhaus Commission aus

Die Deutsche Bibelgesellschaft mit Sitz in Stuttgart hat die Auslieferung ihres gesamten Portfolios (Bibelausgaben, Kinder- und Sachbücher sowie wissenschaftliche und fremdsprachige Titel) zum 1. April an die Brockhaus Commission in Kornwestheim bei Stuttgart übergeben. Zuvor wurden die Bücher von der KNV Zeitfracht in Erfurt ausgeliefert.

Der Wechsel zur Brockhaus Commission war ohnehin geplant, wurde aber durch die Insolvenz der KNO Verlagsauslieferung im Frühjahr 2019 beschleunigt, so Vertriebsleiter Folkert Roggenkamp: „Wir sind mit der Leistung der KollegInnen in Stuttgart und Erfurt stets sehr zufrieden gewesen, auch und gerade unter den schwierigen Umständen im vergangenen Jahr. Die Bündelung führender konfessioneller Verlage unter dem Dach eines leistungsfähigen und flexiblen Dienstleister verschafft uns jedoch Vorteile (Stichwort „Category Management“), die sich insbesondere im Hinblick auf die Marktstruktur im theologischen und religiösen Bereich auszahlen. Und bei vielen unserer besonderen Produkte ist die räumliche Nähe zur Auslieferung von hoher Bedeutung.“

Die Deutsche Bibelgesellschaft nimmt uneingeschränkt an der verlagsübergreifenden Bündelung und Faktur („Multifakt“) der Brockhaus Commission teil.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Deutsche Bibelgesellschaft liefert über Brockhaus Commission aus"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*