Dan Brown kündigt zwei neue Romane an

Mit seinen Thriller-Romanen über den avancierten Symbolforscher Robert Langdon wurde Dan Brown weltweit bekannt und konnte sich auf diversen Bestsellerlisten behaupten, so auch auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Jetzt gibt sein deutscher Verlag Bastei Lübbe bekannt, dass weitere Verträge mit dem US-Amerikaner für zwei neue Romane abgeschlossen wurden. Die Erscheinungstermine der Bücher werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Die neuen Titel werden die erfolgreiche Reihe um Robert Langdon weiterführen, die mit Tom Hanks in der Hauptrolle in anderer Reihenfolge verfilmt wurde. Die bisherigen Teile schafften alle den Sprung auf den Spitzenplatz der deutschen Bestsellerlisten: 

  • „Illuminati“ erschien 2003 in Deutschland und stand insgesamt 219 Wochen auf der Bestsellerliste.
  • „Sakrileg“ wurde 2004 in Deutschland veröffentlicht worden und hielt sich 134 Wochen im Ranking.
  • „Das verlorene Symbol“ kam 2009 auf den deutschen Markt und blieb 50 Wochen Bestseller.
  • „Inferno“ publizierte Bastei Lübbe 2013 in Deutschland. Der Titel hielt sich insgesamt 47 Wochen auf der Bestsellerliste.
  • „Origin“ erschien 2017 in Deutschland und stand insgesamt 44 Wochen auf der Bestsellerliste. 

Bereits im Februar 2020 kündigte Bastei Lübbe zudem das erste Bilderbuch von Dan Brown an. „Eine wilde Symphonie“ erscheint am 9. September auf Deutsch in einer Startauflage von 50.000 Exemplaren.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Dan Brown kündigt zwei neue Romane an"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*