buchreport

Buch zur Flutkatastrophe beschert Gmeiner den ersten Nr.-1-Bestseller

Armin Gmeiner (Foto: M.A. Spoettl Fotodesign)

Noch in der Flut-Nacht im Juli 2021 begann der im Ahrtal lebende Kriminaldirektor Andy Neumann seine Erlebnisse niederzuschreiben, um das Erlebte zu verarbeiten. Wenige Tage später meldete er sich beim Gmeiner Verlag, wo 2020 sein erstes Buch, der Thriller „Zehn“, erschienen war, und fragte, ob man ein Buch über die Katastrophe vor seiner Haustür herausbringen könne.

Verleger Armin Gmeiner erinnert sich: „Ich stand mit Jochen Große Entrup (Vertriebs- und Marketingleiter, Anm. d. Red.) zusammen und wir fragten uns: ‚Trauen wir uns das zu‘?“ Doch Gmeiner wollte helfen und der Schnellschuss lag trotz begrenzter Druckressourcen innerhalb von sieben Wochen vor. Viele Medienreflexe sowie Social-Media-Marketing haben „Es war doch nur Regen!?“ jetzt an die Spitze der SPIEGEL-Bestsellerliste Taschenbuch Sachbuch gebracht.

Es ist die erste Nummer-1-Platzierung für den Gmeiner Verlag. Der komplette Erlös geht an die Opfer der Flutkatastrophe. Welche Organisationen bedacht werden, wird zusammen mit Andy Neumann entschieden, der wisse, wo die Lücken sind, so Gmeiner.

Hier geht es zur SPIEGEL-Bestsellerliste Taschenbuch Sachbuch.

Kommentare

3 Kommentare zu "Buch zur Flutkatastrophe beschert Gmeiner den ersten Nr.-1-Bestseller"

  1. Danke für die Blumen 🙂
    Darf ich aber ganz freundlich darauf hinweisen, dass ich kein Polizeikommissar, sondern Kriminaldirektor bin? Da liegt doch einiges dazwischen 😉
    Herzliche Grüße

    AN

    • Milena Hillingmeier | 20. Dezember 2021 um 8:37 | Antworten

      Lieber Herr Neumann,
      vielen Dank für den Hinweis! Das haben wir selbstverständlich sofort geändert!
      Mit besten Grüßen aus der buchreport-Redaktion
      Milena Hillingmeier

  2. Tolle Aktion, lieber Herr Gmeiner! Und herzichen Glückwunsch zum ungeplanten Bestseller-Erfolg mit einem wichtigen Thema, das nicht in Vergessenheit geraten darf, weil neue Säue duchs Dorf getrieben werden. Der nächste Regen wird kommen…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*