Auch der Textilhandel schöpft Hoffnung

Der Textilhandel dominiert Einkaufstraßen und -center. Sein Geschäftsverlauf ist damit ein wichtiger Hinweis für den übrigen Einzelhandel. „Besser als gedacht. Normale Öffnungszeiten, aber vor allem ausgabefreudige Kunden ließen im Mai Woche für Woche das Minus schmelzen“, kommentiert das Fachblatt „Textilwirtschaft“ die jüngsten Zahlen.

Für Buchhändler zeigt der Blick auf die Zahlen der Textiler vor allem, dass sie selbst vergleichsweise gut dastehen und die Normalisierung im Buchhandel fortgeschrittener ist:

Umsatzentwicklung
Februar
März
April
Mai
Textilhandel
–5%
–42%
–76%
–29%
buchreport-Umsatztrend stationär
+1%
–30%
–47%
–6%

Quellen: Textilwirtschaft TW-Testclub; buchreport-Umsatztrend  

Die Zahlen des Textilhandels korrespondieren stark mit den immer noch deutlich unter Vorjahr liegenden Kundenfrequenzen, während der Buchhandel sich davon stärker lösen kann. In beiden Branchen macht sich bemerkbar, dass die Kunden, die in diesen Maskenzeiten in die Läden gehen, auch eine höhere Kaufbereitschaft zeigen, als die Bummler und Gucker in Zeiten ohne Restriktionen.

Zu der aktuellen buchreport-Umsatztrendanalyse für Deutschland siehe Mai-Umsatz: Die Trendwende (br+)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Auch der Textilhandel schöpft Hoffnung"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Anzeige

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

Neueste Kommentare