PLUS

Bröckelnde Sichtbarkeit

Kurz nach dem Weihnachtsgeschäft wird die Schweizer Buchbranche von dem radikalen Schnitt der Ex Libris-Kette geschockt: Drei Viertel der Filialen werden geschlossen, weil sich die Läden nicht mehr rentieren. Selbst einige der verbleibenden Läden werden offenbar vor allem aus strategischen Gründen als Schaufenster weitergeführt.

An den Büchern hat es aber nicht gelegen, versichert Ex-Libris-Chef Daniel Röthlin, weil diese sich bisher der Digitalisierung immer noch weitgehend entziehen und die Marktbedeutung von E-Books überschaubar bleibt. Musik und Video dagegen haben auf ihrem Weg zum Streaming- und Flat­rate-Medium das ohnehin schon schrumpfende Geschäft mit den physischen Medien in recht kurzer Zeit unwirtschaftlich gemacht.

...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bröckelnde Sichtbarkeit"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr
  • Social Intranets – ein schmerzloser Abschied von der E-Mail  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    2
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    5
    Murakami, Haruki
    DuMont
    12.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten