PLUS

Alan Hollinghurst gehört zur ersten Garde

Spätestens seit Alan Hollinghurst 2004 für seinen Roman „The Line of Beauty“ (in deutscher Übersetzung bei Blessing erschienen) mit dem Man Booker Prize for Fiction ausgezeichnet wurde, gehörte der heute 63-Jährige zur ersten Garde der zeitgenössischen angelsächsischen Literatur. Wenn der Engländer einen neuen Roman veröffentlicht, horchen Medien und Buchhandel auf, denn Hollinghurst steht nicht nur für hohe literarische Ansprüche, sondern ist auch immer für einen Spitzenplatz auf den Bestsellerlisten gut.

So wie „The Sparsholt Affair“, der in der Bestsellerliste in dieser Woche auf Rang 7 debütiert. Die wenigen öffentlichen Auftritte, in denen der Autor seinen zwischen 1940 und der Gegenwart in Oxford spielenden Roman promotet, sind wie immer ausverkauft. Nur eine einzige Lesung fand in einer Buchhandlung statt, und zwar in Frankreich. Am Montagabend dieser Woche war Hollinghurst bei Shakespeare & Co. in Paris zu Gast.


Spätestens seit Alan Hollinghurst 2004 für seinen Roman „The Line of Beauty“ (in deutscher Übersetzung bei Blessing erschienen) mit dem Man Booker Prize for Fiction ausgezeichnet wurde, gehörte der heute 63-Jährige zur ersten Garde der zeitgenössischen angelsächsischen Literatur. Wenn der Engländer einen neuen Roman veröffentlicht, horchen Medien und Buchhandel auf, denn Hollinghurst steht nicht nur für hohe literarische Ansprüche, sondern ist auch immer für einen Spitzenplatz auf den Bestsellerlisten gut.
So wie „The Sparsholt Affair“, der in der Bestsellerliste in dieser Woche auf Rang 7 debütiert. Die wenigen öffentlichen Auftritte, in denen der Autor seinen zwischen 1940 und der Gegenwart in Oxford spielenden Roman promotet, sind wie immer ausverkauft. Nur eine einzige Lesung fand in einer Buchhandlung statt, und zwar in Frankreich. Am Montagabend dieser Woche war Hollinghurst bei Shakespeare & Co. in Paris zu Gast.

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Jetzt freischalten, später zahlen

Diesen Beitrag
Alan Hollinghurst gehört zur ersten Garde

(378 Wörter)

0,50
EUR
Sie nutzen die Inhalte sofort. Erst wenn Sie Inhalte im Wert von 5 Euro angesammelt haben, bezahlen Sie.
Mehr dazu hier.
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Alan Hollinghurst gehört zur ersten Garde"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Was ist möglich? Was hat Potenzial? Und was…  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    11.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten