PLUS

Tipps und Tricks für Brötchen und Baguette

Selbst gemachtes Brot wird für immer mehr Hobbybäcker ein Thema. Die derzeit meistverkauften Rezeptbände stammen von Lutz Geißler.

Lust auf frisches Backwerk: Viele Hobbyköche – und Kochbuchkäufer – haben in den vergangenen Jahren das Brotbacken neu für sich entdeckt. (Foto: httpsde.123rf.comprofile_voneisenstein)

Brot gehört zu jedem klassischen deutschen Frühstück. Was in vielen Haushalten heutzutage auf den Tisch kommt, hat mit traditioneller Bäckerei allerdings nicht mehr viel zu tun. „Brot war für viele Menschen immer etwas Unverfälschtes, Ursprüngliches und Gesundes“, glaubt Rebecca Stevens, bei Ulmer für Marketing und Vertrieb zuständig. „Viele achten heute aber mehr darauf, was in ihrem Essen wirklich drin ist und sind über die zahlreichen Zusatzstoffe im Bäckerbrot gestolpert.“ Die Lösung für Gesundheitsbewusste und Kritiker der Lebensmittelindustrie: selber backen.

Selbst gemachtes Brot wird für immer mehr Hobbybäcker ein Thema. Die derzeit meistverkauften Rezeptbände stammen von Lutz Geißler.

Lust auf frisches Backwerk: Viele Hobbyköche – und Kochbuchkäufer – haben in den vergangenen Jahren das Brotbacken neu für sich entdeckt. (Foto: httpsde.123rf.comprofile_voneisenstein)


Brot gehört zu jedem klassischen deutschen Frühstück. Was in vielen Haushalten heutzutage auf den Tisch kommt, hat mit traditioneller Bäckerei allerdings nicht mehr viel zu tun. „Brot war für viele Menschen immer etwas Unverfälschtes, Ursprüngliches und Gesundes“, glaubt Rebecca Stevens, bei Ulmer für Marketing und Vertrieb zuständig. „Viele achten heute aber mehr darauf, was in ihrem Essen wirklich drin ist und sind über die zahlreichen Zusatzstoffe im Bäckerbrot gestolpert.“ Die Lösung für Gesundheitsbewusste und Kritiker der Lebensmittelindustrie: selber backen.
Wer sich einmal als Brotbäcker versuchen möchte, kann aus einem großen Fundus an Büchern schöpfen. Zu den meistverkauften Titeln zum Thema zählen sowohl Überblickswerke von alteingesessenen Bäckermeistern wie Bernd Armbrusts „Brot“ (GU), „Das Buch vom Brot“ von Larousse (Phaidon/Edel) und das 39,90-Euro-Grundlagenwerk von Teubner als auch Titel mit besonderem Ansatz wie „Wildbakers“ von Johannes Hirth und Jorg Schmid, die das uralte Thema mit einer lockeren Herangehensweise entstauben wollen.
Wichtig ist in jedem Fall die Kompetenz des Autors, weil de…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt freischalten, später zahlen

Diesen Beitrag
Tipps und Tricks für Brötchen und Baguette

(800 Wörter)

3,00
EUR
Sie nutzen die Inhalte sofort. Erst wenn Sie Inhalte im Wert von 5 Euro angesammelt haben, bezahlen Sie.
Mehr dazu hier.
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Tipps und Tricks für Brötchen und Baguette"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Link, Charlotte
Blanvalet
2
Korn, Carmen
Kindler
4
Zeh, Juli
Luchterhand
5
Falk, Rita
dtv
08.10.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. Oktober - 24. Oktober

    Neocom 2018

  2. 24. Oktober - 26. Oktober

    Medientage München 2018

  3. 1. November - 30. November

    Buchmesse Istanbul

  4. 5. November - 6. November

    VDZ: Publishers‘ Summit 2018

  5. 6. November

    Kindermedienkongress