Kreativität statt Krisenschau

Die Zeit der Krisenbücher ist nach Einschätzung des „Handelsblatts“ vorbei, die Verlage konzentrierten sich verstärkt auf Bücher, die Lösungen anbieten. Ein Trend, der sich auch auf der Shortlist des Deutschen Wirtschaftsbuchpreises widerspiegelt, den das Wirtschaftsblatt mit der Frankfurter Buchmesse und der Investmentbank Goldman Sachs in diesem Jahr zum 10. Mal vergibt.

Unter dem Vorsitz von Handelsblatt-Herausgeber Gabor Steingart hat eine Jury zehn Bücher auf die Shortlist gesetzt. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wird am 21. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse verliehen.

Die nominierten Titel 2016:

  • George Akerlof, Robert Shiller: Phishing for Fools: Manipulation und Täuschung in der freien Marktwirtschaft. Econ, Berlin 2016, 416 Seiten, 24 Euro
  • Adam Grant: Nonkonformisten: Warum Originalität die Welt bewegt. Droemer, München 2016, 384 Seiten, 22,99 Euro
  • Christoph Keese: Silicon Germany: Wie wir die digitale Transformation schaffen. Knaus, München 2016, 368 Seiten, 22,99 Euro
  • Paul Mason: Postkapitalismus: Grundrisse einer kommenden Ökonomie. Suhrkamp, Berlin 2016, 430 Seiten, 26,95 Euro
  • Alec Ross: Die Wirtschaftswelt der Zukunft. Plassen, Kulmbach 2016, 400 Seiten, 24,99 Euro
  • Alvin E. Roth: Wer kriegt was und warum? Bildung, Jobs und Partnerwahl: Wie Märkte funktionieren. Siedler, München 2016, 304 Seiten, 24,99 Euro
  • Wolfgang Schäuble (und Michel Sapin): Anders gemeinsam (im Gespräch mit Ulrich Wickert). Hoffmann und Campe, Hamburg 2016, 256 Seiten, 22 Euro
  • Mark C. Schneider: Volkswagen: Eine deutsche Geschichte. Berlin Verlag, 2016, 304 Seiten, 22 Euro
  • Hans-Werner Sinn: Der Euro: Von der Friedensidee zum Zankapfel. Hanser, München 2016, 560 Seiten, 24,90 Euro
  • Sahra Wagenknecht: Reichtum ohne Gier: Wie wir uns vor dem Kapitalismus retten. Campus, Frankfurt 2016, 292 Seiten, 19,95 Euro

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kreativität statt Krisenschau"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    2. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    3. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    4. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse

    5. 15. Oktober

      Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2017