Online-Marktführer beeinflusst Erwartungshaltung der Käufer

Warum ist Amazon so erfolgreich? Warum kauft eine wachsende Kundschaft bei dem Versender ein, trotz Solidaritätsbekundungen für den stationären Handel und trotz des Wissens um streikende Mitarbeiter? Dieser Frage ist die  „Berliner Zeitung“ nachgegangen, die unter anderem mit Online-Experten aus Verbänden und Verbraucherschutzorganisationen gesprochen hat.

Amazon habe die Logistik so perfektioniert, dass dem Käufer leider überhaupt nicht in den Sinn komme, woanders zu kaufen, zitiert das Blatt etwa Oliver Prothmann, Präsident des Bundesverbands Versandhandel. Der Online-Platzhirsch beeinflusse nicht nur die Geschäftspraxis der Konkurrenz, sondern auch die Erwartungshaltung der Kunden. Kostenloser Versand bzw. Rücksendung und eine schnelle Lieferung werden immer mehr als selbstverständlich angesehen.

Die Marktmacht von Amazon sei praktisch für die Kundschaft, die für alle möglichen Artikel – von Textilien über Bücher bis zu Lebensmitteln – nur noch eine Internet-Seite ansteuern müssten -, habe jedoch auch eine Kehrseite: Amazon sammele jede Menge Nutzerdaten zum Kaufverhalten. Außerdem gebe es durch die dynamischen Preise (die an die aktuelle Nachfrage angepasst würden) bei Amazon keine Preissicherheit. Das verunsichere Verbraucher, die gezwungen seien, wie Börsenmakler zu agieren, meint Verbraucherschützer Miika Blinn gegenüber der Zeitung. 

Kommentare

1 Kommentar zu "Online-Marktführer beeinflusst Erwartungshaltung der Käufer"

  1. Ich suche mir die Objekte meiner Wahl (Bücher und Elektrogeräte) bei Amazon aus, weil es dort Rezensionen gibt. Danach bestelle ich die ausgesuchten Dinge beim Händler vor Ort. Wobei ich zB das Link per Mail zu meinem Buchhändler schicke.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr
  • Social Intranets – ein schmerzloser Abschied von der E-Mail  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    2
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    5
    Murakami, Haruki
    DuMont
    12.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten