Achille Mbembe erhält Geschwister-Scholl-Preis

Der afrikanische Historiker Achille Mbembe wurde für sein Buch „Kritik der schwarzen Vernunft“ mit dem Münchner Geschwister-Scholl-Preis ausgezeichnet, berichtet die dpa. Der aus Kamerun stammende Autor, der mittlerweile in Südafrika lebt, habe mit dem Buch „nicht weniger vorgelegt als eine Neuvermessung der Geschichte des Kapitalismus und der Globalisierung“, urteilte die Jury.

In seiner Dankesrede kritisierte der Historiker die Bemühungen in Europa, Grenzen zu schließen, um die Flüchtlingskrise Herr bewältigen, als neue Form des Rassismus. 
Die Jury befand, Mbembes Buch komme genau zur rechten Zeit. „Es schärft den Blick auf eine globalisierte Weltgesellschaft, die nicht nur Waren und Kapital verschiebt, sondern auch Menschen und Arbeitskraft.“

Der Geschwister-Scholl-Preis wird im Rahmen des Literaturfests München vergeben. Im vergangenen Jahr ging die Auszeichnung, die an die von den Nationalsozialisten ermordeten Widerstandskämpfer Hans und Sophie Scholl erinnert und mit 10 000 Euro dotiert ist, an den Edward-Snowden-Vertrauten Glenn Greenwald.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Achille Mbembe erhält Geschwister-Scholl-Preis"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften