Von Berlin bis Silicon Valley

Die neuen publishernews sind da. An diesem Donnerstag unter anderem im Themen-Fokus:

  • Nach Ebay und Microsoft gestaltet auch Google sein Logo um. Eine gefällige und markante Serifen-Typographie wird durch Groteskes ersetzt. sueddeutsche (Artikel)
  • Eine berechtigte Frage: „Was leisten Wissenschaftsverlage heute eigentlich noch?“ Die Geschäftspraktiken der großen Verlage wie Springer und Elsevier sorgen bei Bibliothekaren und Forschern für Ärger und Missmut. netzpolitik-org (Meinung)
  • Google scheint im Kampf gegen die Piraterie auf Google Play zu unterliegen. Geklaute E-Books werden nicht nur unter falschen Namen angeboten. Jetzt klauen die E-Book-Piraten ganze AutorInnen-Profile und vertreiben in deren „Namen“ illegale Kopien. the-digital-reader (englisch)
  • Start-ups und das Geld der Investoren fokussieren sich auf die deutsche Hauptstadt, wie die Zahlen der Studie von Ernst & Young belegen: fr-online (Artikel)
  • Bibliotheken wandeln sich zum „dritten Ort“. So nennen Wissenschaftler den Platz – neben dem Zuhause und dem Arbeitsplatz – an dem sich Menschen begegnen. In NRW besuchen mehr Menschen die Büchereien ihrer Städte als Bundesliga-Fußballspiele. Beispielhaft – die Kölner Stadtbibliothek: rp-online (Artikel)
  • Etwa die Hälfte aller Tweets beschäftigen sich laut Scoopio „im weitesten Sinne“ mit Medien. Social Media liegt bei 15%. In einem Zeitraum von 90 Tagen ist mit 29% noch nicht mal ein Drittel der drei Mio Twitter-Konten aktiv. wiwo (Blog)

Hier finden Sie die komplette Ausgabe des Informationsdienstes für Verlagsmitarbeiter.

Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden.

publishernews wertet aus den Internetseiten der Medien, Blogs und Social-Media-Kanälen jene Beiträge aus, die von den Fachleuten der Verlagsbranche besonders intensiv diskutiert werden und einen großen Praxisbezug haben.

Seit Jahresbeginn 2015 erscheint der Newsletter-Dienst zwei Mal pro Woche, dienstags und donnerstags, herausgegeben von B&W Newsmaker (Mannheim) und dem pubiz-Verlag Harenberg Kommunikation (Dortmund), in dem auch die Fachzeitschrift buchreport erscheint. 

Der Ansatz der publishernews:

  • Die publishernews-Rubriken bilden die gesamten Produktionskette der Verlags-Branche ab: von der Herstellung über Gestaltung bis zum Marketing.
  • Zielgruppe sind sowohl Presse-, als auch Buch- und Corporate-Publishing-Verlage sowie Dienstleister und angrenzende Branchen.
  • Die Kurznachrichten werden von einer über 20-köpfigen Fachredaktion auswählt, zusammenfasst, gebündelt und mit der jeweiligen Originalquelle verlinkt.
  • So entstehen Woche für Woche kuratierte und kommentierte Insider-Informationen aus der Branche für die Branche.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Von Berlin bis Silicon Valley"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Ferrante, Elena
Suhrkamp
21.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften