Amerikaner lieben Wormworld

Bald können auch die zahlreichen US-amerikanischen Fans in einer gedruckten Ausgabe von Band 1 der „Wormworld Saga“ blättern: Über 1000 Leser des Online-Comics haben die Veröffentlichung einer gedruckten englischsprachigen Ausgabe mit einer Geldspritze von jeweils 1 bis 800 Dollar möglich gemacht.

Innerhalb eines Monats sind bei Kickstarter so 44.000 Dollar zusammengekommen – die Zielmarke lag bei 12.000 Dollar. Autor Daniel Lieske schließt damit bereits sein drittes Crowdfunding-Projekt erfolgreich ab. Er und sein Verlag Tokyopop hatten beschlossen, die Publikation auf diesem Wege zu finanzieren, da sich kein US-Verlag gefunden hatte, der die gewünschten Konditionen akzeptieren wollte.

Zur Motivation, das Projekt zu unterstützen, hatte Lieske zahlreiche Prämien in Aussicht gestellt, die an die Spende einer bestimmten Summe gekoppelt waren. So sicherten sich beispielsweise 800 Fans ein Buchexemplar, indem sie einen Mindestbeitrag von 25 Dollar stifteten.

In den Händen halten sollen sie „The Wormworld Saga – The Journey Begins“ noch vor Weihnachten. Auf deutsch und französisch sind bislang zwei Bände der Comic-Reihe erschienen, der dritte folgt nach Verlagsangaben im kommenden Jahr.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Amerikaner lieben Wormworld"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften