Talkshows im Club

Wie verändern Amazon, Apple & Co. die Branche? Wie reagieren Konzernverlage auf die sich abzeichnende Konsolidierung? In welchen Schwellenländern ergeben sich die größten Chancen? Auf der Frankfurter Buchmesse geben vier hochkarätige Verleger im Rahmen der „CEO Talks“ Einblicke in ihre Strategien. 

buchreport.de verlost gemeinsam mit der Frankfurter Buchmesse 2 weitere Wochentickets für den Business Club im Wert von je 990 Euro, zuzüglich MSt. Schicken Sie eine Mail an info@buchreport.de mit Ihrem Namen, Ihrer Firma, Mail-Adresse und „Business Club“ in der Betreffzeile. Einsendeschluss ist Freitag, 19.9.2014, 14 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wer an der ersten Verlosungsrunde teilgenommen hat, macht automatisch wieder mit. 


Auf der Agenda der „CEO Talks“ stehen in diesem Jahr Gespräche mit Brian Murray (HarperCollins,  8. Oktober 2014, Halle 4.0, Saal Europa, 14 bis 15.30 Uhr), Michel Levy und Mauricio Fanganiello (Saraiva, 9. Oktober, 14 bis 15 Uhr, Halle 4.0, Saal Europa) und Christoph Keese (Axel Springer, 10. Oktober, 12 bis 13 Uhr, Halle 4.2, Saal Dimension). Die CEOs treten im neuen „Business Club“ der Frankfurter Buchmesse an den drei Fachbesuchertagen (8.-10. Oktober 2014) auf.
Die Diskussionsreihe wird von „Livres Hebdo“ in Zusammenarbeit mit „The Bookseller“, buchreport, „PublishNews Brazil“ und „Publishers Weekly“ präsentiert, die gemeinsam auch den Bericht „Global Ranking of the Publishing Industry 2014“ herausgeben.  

Über die Gastredner:

Brian Murray ist Präsident und CEO von HarperCollins Publishers. HarperCollins ist einer der weltweit größten englischsprachigen Publikumsverlage und hat Niederlassungen in den USA, Kanada, Großbritannien, Australien und Indien. Mehr als 3000 neue Titel werden jedes Jahr im Programm 60 verschiedener Verlagsimprints in allen wichtigen englischsprachigen Märkten veröffentlicht. Seit seiner Berufung zum CEO im Jahr 2008 war Murray verantwortlich für die Verwandlung von HarperCollins vom klassischen Printverlag hin zu einem dynamischen Print- und Digitalverlag, der im digitalen Bereich Einnahmen in Höhe von 200 Millionen Dollar erwirtschaftet. Zuletzt leitete Brian Murray den Kauf von Harlequin, dem weltweit führenden Verlag für Liebesromane – die jüngste einer Reihe von Übernahmen unter seiner Regie. Als Tochterunternehmen der News Corporation ist das Buchgeschäft von HarperCollins in den breiteren Kontext einer führenden globalen Unternehmensgruppe eingebettet, der vielfältige Medien-, Nachrichten-, Bildungs- und Informationsangebote umfasst.
Michel Levy ist CEO der Saraiva-Gruppe, zu der die größte brasilianische Buchhandelskette mit 114 Läden, ein führender e-Commerce-Betrieb für Bücher mit eigener e-Book Plattform und ein hoch rentabler Verlag gehören, der in allen wichtigen Bildungsbereichen – Primar- und Sekundarbildung, Hochschul- und Berufsbildung sowie ein wachsendes Bildungssystem – tätig ist. Levy hat umfangreiche Erfahrungen in der Technologie- und Telekommunikationsindustrie. In den 1980er-Jahren gründete und leitete er die CompuMarketing Group, die im IT- und Software-Bereich tätig war. Er war Operations Director von BCP Telecomunicacões und Managing Director des Paging-Unternehmens Motorola in Brasilien. Vor seiner Ernennung zum CEO von Microsoft Brasilien im Oktober 2006, wo er bis 2013 blieb, arbeitete Levy als COO von TIM, einem der größten brasilianischen Mobilfunkbetreiber. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Bauingenieurwesen der Universität São Paulo und einen Master-Abschluss der Stanford University.
Mauricio Fanganiello ist der Geschäftsführer des Verlagsbereichs von Saraiva, der rund 500 Titel pro Jahr verlegt und ein wichtiger Content-Lieferant des brasilianischen Bildungsministeriums ist. Saraiva ist im gesamten Bildungsbereich tätig, seine Schwerpunkte liegen jedoch auf Büchern für die Primar- und Sekundarbildung sowie über Recht und Betriebswirtschaft. Fanganiello studierte Betriebswirtschaft an der renommierten Fundação Getulio Vargas, an der er auch sein Aufbaustudium absolvierte. Er begann seine Karriere im Bereich Finanzmärkte und arbeitete für Unternehmen wie die Chemical Bank und Itaú Bank. Zu Saraiva kam er 1997. Bevor er auf seine jetzige Position berufen wurde, war Fanganiello bereits in verschiedenen Bereichen der Saraiva-Gruppe tätig, z. B. in den Abteilungen für Planung, Investor Relations, Geschäftsentwicklung und digitale Inhalte. 
Christoph Keese, geboren 1964, ist Executive Vice President der Axel Springer SE, Europas größtem Zeitungshaus und führendem Unternehmen für digitale Medien. In dieser Funktion koordiniert er ressortübergreifende Themen und Projekte des Vorstands. Keese gehört dem Unternehmen seit 2004 in verschiedenen Funktionen an, unter anderem als Chefredakteur der „Welt am Sonntag“ und von „Welt Online“. 2013 hat Christoph Keese sechs Monate als Visiting Fellow in Palo Alto, Kalifornien. Sein neues Buch hat den disruptiven Wandel und dessen Einfluss auf unser Leben zum Thema. „Silicon Valley – Was aus dem mächtigsten Tal der Welt auf uns zukommt“ erscheint am 22. September 2014 bei Random House.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Talkshows im Club"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften