Monatspass

Neue Stoffe für die Leinwand

Bei „Books at Berlinale“ am 11. Februar 2014 können Filmproduzenten neue Stoffe für die Leinwand entdecken. Elf ausgewählte Romane werden im Rahmen eines moderierten Pitchings auf dem Berlinale Co-Production Market vorgestellt. Beim anschließenden Get-Together können sich die Rechteinhaber – internationale Verlagsvertreter und Literaturagenten – und geladenen Produzenten kennenlernen, Kontakte aufbauen und möglicherweise gleich über Filmrechte verhandeln.

„Books at Berlinale“ wird seit 2006 als Kooperation zwischen den internationalen Filmfestspielen Berlin (6.-16. Februar 2014) und der Frankfurter Buchmesse (8.-12. Oktober 2014) durchgeführt. In diesem Jahr wurden über 120 Bücher aus mehr als 25 Ländern für die Veranstaltung eingereicht – ein neuer Rekord. Die elf Finalisten – allesamt Neuerscheinungen, Bestseller und / oder Preisträger – kommen von Verlagen und Agenturen aus Großbritannien, Deutschland, Frankreich, der Türkei und den Niederlanden. Aus Deutschland sind Eichborn und der Nicolai Verlag sowie die literarischen Agenturen Mertin und Kossack vertreten.

Die folgenden Stoffe sind für „Books at Berlinale” 2014 ausgewählt worden:
(in alphabetischer Reihenfolge der präsentierenden Firmen)

1.   The Latecomer (Dimitri Verhulst), Atlas Contact Publishers, Niederlande
2.   Back Up (Paul Colize), Agence Astier – Pecher, Frankreich
3.   A Kim Jong-Il Production (Paul Fischer), Curtis Brown, Großbritannien
4.   Melanie (Carel Donck), De Arbeiderspers, Niederlande
5.   The Eduard Einstein Case (Aaurent Seksik), Éditions Flammarion, Frankreich
6.   This Place Holds No Fear / Der Schrecken verliert sich vor Ort (Monika Held),
      Eichborn / Bastei Lübbe, Deutschland
7.   Love, Love Me Do (Mark Haysom), Eve White Literary Agency, Großbritannien
8.   More (Hakan Günday), Kalem Agency, Türkei
9.   Twelve Metres / 12 Meter (Andi Rogenhagen), Literarische Agentur Kossack, Deutschland
10. Daughter of the Flowers (Vanessa da Mata), Literarische Agentur Mertin, Deutschland
11. Czernin or How I Learned to Understand World War I / Czernin oder wie ich lernte,
     den Ersten Weltkrieg zu verstehen (Hans von Trotha), Nicolai Verlag, Deutschland

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Neue Stoffe für die Leinwand"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Riley, Lucinda
Goldmann
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Hansen, Dörte
Penguin
4
Link, Charlotte
Blanvalet
5
Kutscher, Volker
Piper
12.11.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 1. November - 30. November

    Buchmesse Istanbul

  2. 14. November - 2. Dezember

    Münchner Bücherschau

  3. 16. November

    Bundesweiter Vorlesetag

  4. 19. November

    Geschwister-Scholl Preis

  5. 19. November

    buch aktuell 4*2018