Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Calvendo: erfolgreiches erstes Jahr für Self-Publishing-Plattform

Vor einem Jahr ging der CALVENDO Verlag mit einer weltweit einmaligen Self-Publishing-Plattform für Gestalter online. Dort kann jeder aus seinen Bildern Kalender layouten und veröffentlichen: mit Honorar, ohne finanzielles Risiko. Eine Jury prüft die Werke der Urheber und gibt sie zur Veröffentlichung frei, wenn sie die geforderten Qualitätsstandards erfüllen. CALVENDO-Werke erhalten eine ISBN-Nummer und werden im On- und Offline-Buchhandel etc. verkauft. Den Druck und den Vertrieb übernimmt CALVENDO.
Ziele übertroffen
Die offene Plattform hat die für die ersten zwölf Monate gesteckten Ziele deutlich übertroffen: Bereits heute hat sich der Verlagsteil des Unternehmens mit über 8.500 Titeln von mehr als 3.600 Fotografen und Künstlern am Kalendermarkt etabliert. Bemerkenswert ist nicht nur die Zahl der Publikationen, sondern auch deren gestalterische Qualität sowie die große Vielfalt an Themen und Stilen.
Stark steigende Absatzzahlen belegen laut Geschäftsführer Hans-Joachim Jauch zudem die Akzeptanz im Handel und bei den Kalenderkäufern. Zufrieden sind auch die Fotografen und Künstler, also die CALVENDO-Autoren: Ihnen macht das Gestalten ihrer Projekte Spaß; sie erhalten zudem viel Anerkennung im Freundes- und Bekanntenkreis, so eine Nutzerumfrage.
„Wir sehen uns als Dienstleister und Partner für talentierte Gestalter und Rechteinhaber. Unsere Jury achtet bei der Auswahl auf Qualität und Originalität. Bei Bedarf unterstützen wir mit konkreten Verbesserungstipps, bevor wir ein Projekt zur Publikation freigeben.
Unter den veröffentlichten Projekten befinden sich einzigartige Kalender, die in klassischen Verlagen keinen Raum hätten. Dazu kommen kreative Werke, auf die auch traditionelle Kalenderverlage aufmerksam werden, wie der ‚Schlappohren-Kalender‘ mit lustigen Hundefotos“, so Hans-Joachim Jauch, und weiter: „Veröffentlichungen wie der Kalender ‚Einzigartiger Kopfschmuck‘ mit frischen Blumen des japanischen Künstlers Hanayuishi Takaya zeigen, dass unser Konzept international Anklang findet.“ 
Wachstum und Vielfalt durch „Offenheit“ 
Seit dem Start hat CALVENDO die Leistungsfähigkeit der Plattform technisch und inhaltlich ausgebaut. Die Teilnahme ist sehr einfach und das Vertriebsnetz (Book und Non-Book) inzwischen groß. Mittlerweile kooperieren bekannte Partner mit CALVENDO, u. a. Unternehmen, Vereine oder Rechteinhaber wie Getty Images oder der Heye-Verlag, der über CALVENDO aktuell vier „Herr-der-Ringe“-Kalender veröffentlicht hat.
„Das erfolgreiche Wachstum kommt daher, weil wir kreativen Menschen, die den Kalendermarkt durch außergewöhnliche Werke bereichern, zu Anerkennung und Geld verhelfen, eine offene Publikations-Plattform sind und dafür maßgeschneiderte Technologien entwickelt haben“, erklärt Geschäftsführer Hans-Joachim Jauch, warum das Dienstleistungskonzept von CALVENDO mit seinem Motto „share creativity“ so gut angenommen wird.
  

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Calvendo: erfolgreiches erstes Jahr für Self-Publishing-Plattform"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften