Turbo fürs Bücherregal

Als der „Neunelfer“ von Porsche 1963 auf der Frankfurter IAA vorgestellt wurde, hieß dieser Sportwagen noch 901. Da sich aber der französische Autohersteller Peugeot die Rechte an dreistelligen Typenbezeichnungen mit der „0“ in der Mitte gesichert hatte, musste man in Stuttgart-Zuffenhausen umdisponieren und nannte den Nachfolger des Porsche 356 einfach 911.
„Ein formal stimmiges Produkt braucht keine Verzierung“, hat der „Vater“ des 911ers, der im vergangenen Jahr verstorbene Designer Ferdinand Alexander Porsche, mal gesagt. Und seine berühmteste Kreation, eben der Porsche 911, ist schnörkellos: Vier Räder, zwei Türen, zwei rundliche Frontleuchten, leichter Buckel, Boxermotor hinten verstaut. Daran hat sich bis heute, 50 Jahre und sechs Generationen später, im Prinzip nichts geändert.
Wer sich im Jahr 2013 einen neuen Porsche 911 kaufen möchte, muss tief in die Tasche greifen: Unter 90.417 Euro geht hierzulande nichts. Und auch gute gebrauchte Neunelfer verlangen vom Käufer neben dem nötigen Enthusiasmus die Bereitschaft, eine Summe auf den Tisch zu legen, von der mancher Mitbürger jahrelang leben könnte. Bücher zum Thema sind da eindeutig die ressourcenschonendere Anschaffung, ob sie nun als Begleitbuch zum real vorhandenen Garagenbewohner, als Kaufberater oder auch „nur“ als eine Art Ersatz für den echten Boliden gekauft werden.
Das Jubiläum „50 Jahre Porsche 911“ nutzen die Verlage, um den Sportwagenfans zahlreiche Kaufanreize zu bieten. Es erscheinen einerseits ganz neue Titel wie zum Beispiel „911 x 911“, das „offizielle Buch zum Jubiläum“ aus der „Edition Porsche Museum“ (Motorbuch), andererseits werden bewährte Bücher teils überarbeitet bzw. erweitert an die Buchhandlungen geliefert. Und die Novitäten kommen bis in die zweite Jahreshälfte hinein: So erweitert der Heelverlag u.a. seine „Praxisratgeber“-Reihe um ein weiteres 911er-Buch – Adrian Streathers Band zum Finden des perfekten Turbo erscheint im August.
Von Ingo Schiweck

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Turbo fürs Bücherregal"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018