Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Fachstudie Smart Content in Verlagen

Fachstudie „Smart Content in Verlagen“ untersucht erstmals den Einsatz von semantischen Technologien und in Inhalten in der Verlagsbranche
Den Einsatz semantischer Technologien und Inhalte in der Verlagsbranche möchte eine aktuelle Fachstudie untersuchen, die gemeinsam von den drei Unternehmen Heinold, Spiller & Partner, PAUX Technologies und QuestBack durchgeführt wird. „In unserer Beratungspraxis“, so Co-Autor Ehrhardt F. Heinold, „stellen wir eine wachsende Bedeutung von Mehrwerten, Metadaten, Anreicherungen und Verlinkungen fest. Gleichzeitig besteht enormer Wissensbedarf zu diesem neuen Themenbereich. Das war der Anlass für die Studie.“

Auf Basis einer Online-Befragung zum Status quo und zu den Planungen sollen die Perspektiven für den Einsatz von Semantik  ermittelt werden. Dazu werden in den nächsten beiden Wochen Verlagsmanager per Onlinefragebogen befragt. Teilnehmen können alle Verlagsmitarbeiter, die Teilnehmer erhalten die Ergebnisse vorab.

„Die Studie gibt gleichzeitig Anregungen“, so Co-Autor Michael Dreusicke, „in welchen Bereichen und für welche Zwecke Verlage semantische Technologien einsetzen können und welche Vorteile sie dadurch an welchen Stellen haben.“
Die Befragungs-Software, Umsetzung und Auswertung werden vom Software-Anbieter QuestBack bereitgestellt. „Die Verlagsbranche erlebt dynamische Zeiten. Es gibt viele gute neue Ideen wie semantische Inhalte“, so Johannes Bertelmann von QuestBack. „Entscheidend ist, dass Kunden so früh wie möglich in die Entwicklung einbezogen werden, damit kundengerechte Produkte entstehen. Dafür bietet QuestBack entsprechende Software-Lösungen für Kunden- und Expertenfeedback an.“   
Die Ergebnisse der Studie werden erstmals auf dem CrossMediaForum am 10. Juli 2013 in München präsentiert (www.crosmediaforum.de) und anschließend kostenlos veröffentlicht.

Der Fragebogen zur Fachstudie ist mit diesem Link zu erreichen: 
http://ww2.efs-survey.com/uc/hsp_2013/

Über die beteiligten Unternehmen
Die Heinold, Spiller & Partner Unternehmensberatung (www.hspartner.de) berät seit 1995 Verlage in allen strategischen Fragestellungen und veröffentlich regelmäßig Fachstudien.

Die PAUX Technologies GmbH (www.paux.de) stellt seit 1999 semantische Technologie und semantischen Microcontent her. Geschäftsführer Michael Dreusicke berät Verlage zu allen Fragen der Umsetzung und veröffentlicht regelmäßig Fachartikel.

QuestBack ist europäischer Marktführer für Enterprise Feedback Management-Software. Das Unternehmen bietet Befragungs- und Feedbacklösungen für Online-Marktforschung, Social CRM, Customer Experience Management und HR-Management.

Ansprechpartner

Bei Fragen stehen Ihnen Ehrhardt F. Heinold (040 – 3 986 620, ehrhardt.heinold@hspartner.de) und Michael Dreusicke (0160 – 94 658 928, md@paux.de) zur Verfügung.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Fachstudie Smart Content in Verlagen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften