Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Valora Retail stellt Filiale im Hamburger Flughafen auf neue Marke um

Zukunftsmarke trifft Top-Standort: Valora Retail baut die erste k presse + buch-Filiale am Hamburger Flughafen nach dem neuen P&B-Konzept um. Damit setzt der Marktführer im deutschen Bahnhofs- und Flughafenbuchhandel die Ausweitung der Marke P&B an einem seiner erfolgreichsten Standorte fort – und unterstreicht die wachsende Bedeutung des fünftgrößten deutschen Verkehrsflughafens. Gleichzeitig zieht die Filiale ins Zentrum der Halle Terminal 2 um.
Moderner Look, optimierter Standort, bewährter Service: Die bisherige k presse + buch-Filiale in der Abflughalle des Terminals 2 präsentiert sich im neuen Gewand. Valora Retail hat im Zuge der Modernisierung die Filiale gleichzeitig auf die Marke P&B umgestellt. Das neue Shop-Konzept verbindet Erlebnisatmosphäre mit dem Charakter eines Fachgeschäfts und setzt verstärkt auf den Service für die jährlich mehr als 13 Millionen Passagiere des Hamburger Flughafens.
Verbunden mit der Modernisierung ist der Umzug der Filiale in den Mittelpunkt der Abflughalle im Terminal 2. „Durch den Standortwechsel verbessern wir unsere Position und sind nun für die Flughafenbesucher noch sichtbarer und präsenter. Bei unveränderter Flächengröße können wir so die Kunden besser und kompetenter ansprechen“, erläutert Guido Walter, Verkaufsleiter bei P&B.
Auch das Sortiment der ersten P&B-Filiale am Flughafen ist ganz auf die Bedürfnisse Reisender ausgerichtet. Die täglich mehr als 37.000 Passagiere können aus rund 4.300 Presseartikeln und über 2.000 Büchern die passende Lektüre für unterwegs wählen. Tabak- und Süßwaren sowie eine Auswahl an Postkarten ergänzen das Angebot. Die kundenorientierte Ausrichtung der Valora-Filialen stößt bei den Flughafengästen auf großen Zuspruch: Die Besucherfrequenz aller sechs Filialen stieg in den vergangenen Jahren im zweistelligen Bereich.
Sechs Valora-Filialen am Hamburger Flughafen
Der Hamburg Airport gehört zu den Top-Standorten von Valora Retail in Deutschland. Insgesamt betreibt das Unternehmen dort sechs Filialen, darunter den Flagship-Store von k presse + buch an der Hamburger Airport Plaza. Die mit 350 Quadratmetern Verkaufsfläche größte Valora-Filiale am Flughafen hat mehr als 10.000 nationale und internationale Buchtitel sowie über 7.000 Pressetitel im Sortiment. Der Service Newspapers-on-Demand bietet außerdem über 1.500 tagesaktuelle und internationale Zeitungen aus mehr als 100 Ländern zum sofortigen Ausdruck. Weitere Filialen befinden sich am Pier Nord und Süd sowie im Terminal 2.
Mit 170 Filialen der Business Unit P&B an Bahnhöfen und Flughäfen ist Valora Retail Marktführer im deutschen Bahnhofs- und Flughafenbuchhandel. Darüber hinaus betreibt das Unternehmen in der Business Unit k kiosk 195 Tabak-/Pressefachverkaufsstellen vornehmlich in Einkaufszentren und Warenhäusern. Der Unternehmenssitz von Valora Retail Deutschland ist Hamburg. Valora Retail ist der führende Spezialist für den kleinflächigen Einzelhandel und betreibt insgesamt rund 1.600 Verkaufsstellen in Deutschland, Luxemburg und der Schweiz. Das Unternehmen gehört zum Schweizer Valora-Konzern.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Valora Retail stellt Filiale im Hamburger Flughafen auf neue Marke um"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften